Pasta al Limone

Ein weiterer Klassiker der italienischen Küchen ist Pasta al Limone.

Pasta al Limone

Ich mag so simple Gerichte, die aber durch ihren Geschmack und ihre Einfachheit überzeugen. 

Pasta al Limone

An Zutaten benötigt man: 

  • 500g Pasta
  • Brühe
  • 400ml Soya Cuisine light
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Schalotten
  • 400g Baby Brokkoli (optional)
  • 60g Pankomehl alternativ Paniermehl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl
  • Cayenne Pfeffer oder Chilipulver (optional)
  • Kräuter nach Wahl
  • geriebener Parmesan
Pasta al Limone

Pasta al Limone – die Zubereitung: 

Kräuter nach Wahl klein hacken. Ich verwende bei der italienischen Küche gerne Oregano, Thymian und Basilikum, aber man kann auch gut Petersilie oder ähnliches nehmen. Die Kräuter erst mal zur Seite stellen. 

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen. 

Schalotten und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Brühe, Sahne, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und erhitzen. 

Jetzt die Pasta in das kochende Wasser geben und den Baby Brokkoli evtl. noch in mundgerechte Stücke schneiden. Nach 5 Min. Garzeit den Brokkoli zu den Nudeln geben und beides in einem Topf kochen, bis die Nudeln gar sind. 

In der Zwischenzeit können die Kräuterbrösel für das Topping zubereitet werden. Eine kleine Pfanne mit etwas Butter befüllen und jetzt die klein gehackten Kräuter sowie das Pankomehl dazu geben. Wer kein Pankomehl hat, der kann natürlich auch ganz normal Paniermehl nehmen. Wir panieren nur mit Pankomehl, deshalb haben wir das hier verwendet. Die Brösel solange in der Pfanne lassen, bis sie goldbraun sind und dann zur Seite stellen. 

Jetzt etwas geriebenen Parmesan zusammen mit 1 TL Zitronenabrieb zu der Soße geben. 

Anschließend die Pasta mit der Soße und den Brösel garnieren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer & Cayennepfeffer bzw. Chilipulver abschmecken. Wer mag, kann auch noch etwas Parmesan ganz oben drüber reiben. 

Pasta al Limone

Wir lieben bei dem Gericht Spaghetti, aber es kann auch jede andere Pasta verwendet werden bzw. auch Pasta selbst frisch zubereitet werden. Dann verkürzt sich natürlich die Garzeit enorm und der Brokkoli muss separat gekocht werden.

Pasta al Limone

Wer Brokkoli nicht mag, kann natürlich auch anderes Gemüse wie Spinat oder ähnliches verwenden oder es komplett weg lassen.

Italienische Tortellini

Wieder ein Klassiker der schnellen Küche sind italienische Tortellini.

Italienische Tortellini

Perfektes Essen für den Alltag, wo die ganze Familie zuschlagen kann und alle satt und glücklich sind.

Als Zutaten braucht man:

  • fertige Tortellini
  • Cocktailtomaten
  • Zucchini
  • Kräuter (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Frischkäse
  • Knoblauch (optional)
Italienische Tortellini

Italienische Tortellini – die Zubereitung:

Die Cocktailtomaten halbieren und die Zucchinis in Scheiben schneiden. Alles auf ein Backblech geben und im Ofen garen. Ich verwende hierzu eine wieder verwendbare Backmatte* auf meinem Blech, um unnötige Nutzung von Backpapier zu vermeiden.

Italienische Tortellini

Das Gemüse mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und in den Ofen geben.

Etwas Frischkäse mit Knoblauch und klein gehacktenKräutern vermischen und in einer Schüssel zur Seite stellen. Ich nehme hier gerne Thymian und Oregano.

Pinienkerne in einer Pfanne rösten. Achtung, dass sie nicht verbrennen.

Jetzt die Tortellini kochen. Da sie vorgekocht sind, geht das ja super schnell. Anschließend die Tortellini abgießen und in eine große Schüssel geben. Jetzt den Frischkäse unterheben. Durch die Hitze der Tortellini vermischt er sich jetzt super. Dann das fertig gegarte Gemüse aus dem Ofen hinzu geben und am Schluss mit Pinienkernen garnieren.

Statt dem aromatisierten Frischkäse kann natürlich auch eine selbst gemachte Butter oder Pesto zurück gegriffen werden.

Italienische Tortellini

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Gefüllte italienische Pilze

Eine schöne vegetarische Beilage oder auch als Fingerfood geeignet sind gefüllte italienische Pilze.

Gefüllte italienische Pilze

Ein praktischer Snack, der mit einem Haps im Mund ist. 

Gefüllte italienische Pilze

An Zutaten benötigt man:

  • Pilze
  • grünes Pesto
  • Cocktail Tomaten
  • Mini Mozzarella Kugeln
  • Streukäse
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Gefüllte italienische Pilze

Gefüllte italienische Pilze – die Zubereitung: 

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Pilze säubern und schälen und den Stengel entfernen. Mit einem Teelöffel etwas grünes Pesto in die Kuhle geben. Anschließend diese mit klein geschnittenen Tomaten und 1 kleinen Mozzarella Kugel füllen und mit Streukäse bestreuen. Mit Salz & Pfeffer würzen und etwas Olivenöl beträufeln.

Gefüllte italienische Pilze

Anschließend kurz in den vorgeheizten Ofen geben, bis der Käse knusprig ist. 

Gefüllte italienische Pilze

Wir haben dazu frischen Fisch gegessen. 

Gefüllte italienische Pilze

Wer es etwas magerer mag, der kann statt Streukäse und Mozzarella auf Harzer Käse ausweichen.

Gefüllte italienische Pilze

Eine weitere leckere Alternative ist:

gefüllte Aubergine

gefüllte Paprika

gefüllte Süßkartoffel

Hackfleisch Risotto

Eines der Lieblingsgerichte meiner Kinder ist definitiv Hackfleisch Risotto.

Hackfleisch Risotto

Alle 3 Kids lieben es und es wird immer bis auf den letzten Rest verputzt.

An Zutaten benötigt man:

  • 100 g geriebener Parmesan
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL Öl 
  • 3 Möhren
  • 2 Schalotten
  • 250 g Risottoreis / Rundkornreis
  • 650 g Wasser 
  • 1 Brühwürfel 
  • 300 g passierte Tomaten 
  • Salz & Pfeffer 
  • 1 EL Butter 
Hackfleisch Risotto

Hackfleisch Risotto – die Zubereitung:

1 EL Öl in einen Topf geben und das Hackfleisch darin für ca. 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit die Möhren schälen, die Enden abschneiden und die Möhren klein schneiden. 

Nach 5 Minuten das Fleisch in eine Schüssel umfüllen und die klein geschnittenen Möhren und Schalotten zusammen mit 1 EL Öl in den Topf geben und für ca. 2-3 Minuten dünsten. In der Zeit den Risottoreis abwiegen und dann mit hinzugeben. Für weitere 3-5 Minuten das Gemüse mit dem Reis unter Rühren dünsten. Anschließend ablöschen mit Wasser, dem Brühwürfel und den passierten Tomaten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und gut rühren, damit der Reis sich nicht absetzt. Jetzt für ca. 20-25 Minuten alles garen. Dabei immer wieder umrühren. 

Am Ende kommt das fertige Hackfleisch mit hinzu, der geriebene Parmesan und eine Butterflocke. Alles verrühren. 

Hackfleisch Risotto

Wem der Parmesan zu stark ist, der kann stattdessen natürlich auf anderen geriebenen Käse zurück greifen. 

Weitere leckere Risotto Rezepte:

Zucchini Risotto

Wer die italienische Küche mag, der kommt an einem frisch gekochten Zucchini Risotto nicht vorbei. Es muss nicht immer Pizza & Pasta sein.

Zucchini Risotto

An Zutaten benötigt man:

  • 50g geriebener Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • 20g Butter 
  • 50g magere Schinkenwürfel 
  • 500g Zucchini
  • 250g Risottoreis / Rundkornreis
  • 700ml Brühe
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter (optional)

Zucchini Risotto – die Zubereitung:

Knoblauch und Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl dünsten. Magere Schinkenwürfel sowie die Zucchini, die vorher gewaschen wurden und in Scheiben geschnitten oder gehobelt wurden mit hinzugeben und mit dünsten.

Nach ca. 3 Minuten dann den Reis dazu geben, mit dünsten und mit Brühe ablöschen. Salz und Pfeffer hinzugeben und für ca. 20 Minuten unter stetigen rühren garen.

Am Ende noch ca. 20 g Butter sowie den geriebenen Parmesan zugeben und unterheben. Gegebenenfalls frische Kräuter mit dazu geben und direkt servieren.

Zucchini Risotto

Weitere Risotto Rezepte:

Bruschetta

Bruschetta lässt sich super vorbereiten und schmeckt extrem frisch.

Bruschetta

Ich liebe die schnelle italienische Küche und das Gericht eignet sich perfekt als Hauptgang oder als kleiner Snack vorweg.

Bruschetta

An Zutaten benötigt ihr:

  • frisches Brot passend für Bruschetta
  • frische Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Basilikum
  • gutes Olivenöl
  • guter Balsamico Essig
  • frischer Knoblauch
  • schwarze Oliven (optional)
Bruschetta

Bruschetta – die Zubereitung:

Zuerst das Brot in der Pfanne oder im Toaster oder im Backofen rösten, dass es schon knusprig wird. Abkühlen lassen und eine Knoblauchzehe schälen. Sobald das Brot ausgekühlt ist, mit dieser Knoblauchzehe über das Brot reiben, so dass es schön das Aroma aufnimmt. Isst man die Bruschetta gleich im Anschluss, kann man weiter machen. Möchte man es nur vorbereiten, dann wartet man an diesem Schritt und macht mit dem “Belag” weiter.

Die Tomaten aushöhlen, so dass nur das Fruchtfleisch übrig ist.

Bruschetta

Sonst saugt sich das Brot so schnell mit der Flüssigkeit voll und es wir matschig. Das Fruchtfleisch jetzt schön klein schneiden. Den restlichen Knoblauch klein schneiden und falls gleich belegt wird, auch den Basilikum klein schneiden. Will man nur vorbereiten, wartet man mit dem Basilikum, damit er nicht unnötigt sein Aroma verliert. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen und mit gutem Olivenöl und Balsamico Essig marinieren. Ich mag noch schwarze Oliven. Die habe ich in einer seperaten Schüssel klein geschnitten aufbewahrt, da nicht jeder Oliven mag.

Bruschetta

So kann man jetzt die vorbereiteten Sachen gut kalt stellen und dann weiter machen, wenn es ans anrichten geht.

Bruschetta

Dazu dann die vorbereiteten Brot mit dem Olivenöl beträufeln und anschließend die vorbereitete Tomatenmasse darauf geben und anrichten.

Wer es lieber separat genießen mag, der kann super Knoblauchbrot vorbereiten und dazu einen frischen Salat reichen.

Knoblauchbrot

Basilikum Dip

Der Basilikum Dip schmeckt einfach herrlich nach Sommer, Sonne & Italien.

Basilikum Dip

Perfekt als Dip zum grillen mit frischem Baguette oder aber im Winter zum Fondue oder Raclette.

Basilikum Dip

Schnell zubereitet, extrem lecker & aromatisch.

An Zutaten braucht ihr:

  •  200g Frischkäse
  • 2 EL saure Sahne / Schmand (optional)
  • frischer Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Knoblauch
  • Süßungsmittel (optional)
Basilikum Dip

Basilikum Dip – die Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und ganz klein schneiden. Mit dem Frischkäse verrühren. Wer mag kann noch gerne 2 EL saure Sahne oder Schmand unterheben. Mit Salz & Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss den Basilikum fein hacken oder in feine Streifen schneiden und alles vermischen und ziehen lassen.

Basilikum Dip

Wem es zu sauer sein sollte, kann noch ganz wenig Süßungsmittel hinzufügen. Wir brauchen es bei unserem Rezept jetzt nicht.

Basilikum Dip

Weitere leckere Dips auf dem Blog:

rote Beete Schafskäse Dip

Aioli

Schafskäse-Rucola-Dip

› Radieschen Quark

› Knoblauchbutter

› Kräuterbutter

› Tomatenbutter

Spaghetti Carbonara

Nudeln gehen hier immer und damit es nicht wieder die typische Spaghetti Bolognese wird, die hier auch gerne gegessen wird, war es mal Zeit für Spaghetti Carbonara. Geht schnell, benötigt wenig Zutaten und schmeckt extrem lecker.

Spaghetti Carbonara

An Zutaten benötigt man:

  • 150g magere Schinkenwürfel
  • 100g Parmesan (gerieben)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Schuss Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Eier (Größe M)

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara – die Zubereitung:

Die Spaghetti in einen Topf Salzwasser geben und nach Packungsanleitung garen. Die Frühlingszwiebel waschen und klein schneiden. Zusammen mit den Schinkenwürfeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten und auf niedriger Flamme warm halten.

Spaghetti Carbonara

3 Eier in einer kleinen Schüssel miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn die Nudeln fertig sind zügig arbeiten. Die abgegossenen Nudeln in eine Servierschüssel geben, direkt die warm gehaltenen Schinkenwürfel und Frühlingszwiebeln dazu geben. Im Anschluss den geriebenen Parmesankäse und die Eiermischung dazu geben. Alles miteinander vermischen, bis die Eier stocken. Warm servieren und genießen.

Spaghetti Carbonara

Wer mag, kann die Pasta natürlich auch selbst frisch zubereiten:

» selbstgemachte frische Pasta

One Pot Pasta Tomate-Basilikum

One Pot Pasta Tomate – Basilikum ist ein super praktisches Rezept. Denn alles wird in nur 1 Topf zubereitet und geht ganz schnell. Das ideale Familienessen. Italienisch und lecker.

One Pot Pasta Tomate-Basilikum

Zutaten für die One Pot Pasta Tomate – Basilikum:

  • 500 g Cherrytomaten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Spaghetti
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Olivenöl
  • 1200 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer, Chilipulver
  • Parmesan

Zubereitung der One Pot Pasta Tomate – Basilikum:

Die Cherrytomaten halbieren oder gegebenenfalls vierteln. Die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln.

One Pot Pasta Tomate-Basilikum

Die Spaghetti mit den Cherrytomaten, der Zwiebel, dem Knoblauch, dem Basilikum und dem Öl in einen großen Topf geben. Das Wasser hinzugießen. Mit Salz, Pfeffer und Chili je nach Belieben würzen.

One Pot Pasta Tomate-Basilikum

Das Wasser zum Kochen bringen und etwa 7 bis 8 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit die Zutaten nicht am Topfboden kleben bleiben. Anrichten und etwas Parmesan darüber streuen.

Ich habe meine Parmesanreibe hier* gekauft.

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken