Dinkelbrot

Wir lieben gesundes Vollkornbrot und backen gerne selbst, so lag es einfach auf der Hand, auch mal ein schönes kräftiges Dinkelbrot zu testen.

Dinkelbrot

Es schmeckt allen Familienmitgliedern ausgesprochen gut, lässt sich individuell verändern durch ein paar wenige Zutaten und ist gesund und lecker. Außen schön knusprig und innen saftig und großporig. 

Man benötigt an Zutaten:

  • 1 Würfel Hefe
  • 550g lauwarmes Wasser
  • 2 TL Zucker / Xucker
  • 2 TL Salz
  • 700g Dinkelmehl
  • Kerne / Zwiebeln / Oliven / Nüsse / Tomaten etc. (optional)
Dinkelbrot

Dinkelbrot – die Zubereitung:

In eine Schüssel mit dem lauwarmen Wasser 2 TL Zucker oder alternativ Xucker geben und den Würfel frische Hefe hinein bröseln. Solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Nun das Salz und das Mehl hinzugeben und mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem homogenen Teig verarbeiten. Nicht wundern, der Teig ist relativ flüssig.

Dinkelbrot

Pimpen kann man das Brot mit folgenden weiteren Zutaten, die dann einfach mit in den Teig gegeben werden: 

  • klein geschnittene getrocknete Tomaten
  • Sonnenblumenkerne / Sesam / Chiasamen / Leinsamen / Kürbiskerne
  • geröstete Zwiebeln
  • Haselnüsse / Walnüsse / Pinienkerne
  • klein geschnittene Oliven
Dinkelbrot

Eine Kuchen- oder Brotbackform mit Backpapier auslegen. Ich nehme das Backpapier diagonal, dann passt genau ein Papier in die Kuchenkastenspringform. Den Teig jetzt hineingeben und für ca. 15 Minuten gehen lassen, so dass die Hefe sich entfalten kann.

Dinkelbrot

In der Zeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit kommt das Brot für ca. 20 Minuten bei 230°C in den Backofen. Anschließend reduziert man die Hitze auf 200°C und backt das Brot für weitere 30 Minuten fertig. Auskühlen lassen und am besten direkt frisch genießen. 

Dinkelbrot

Weitere leckere Brot Rezepte: 

  • Vollkornbrot
  • No Carb Brot

Baby Dinkelstangen

Da unsere Kleinste auch gerne nachmittags einen Snack in der Hand hat, aber noch nicht so viel Zucker bekommen soll bzw. ich das gerne vermeide, wenn es geht, habe ich die Baby Dinkelstangen mal getestet.

Baby Dinkelstangen

Da gibt es verschiedene Variationen, die ich dann hier noch mal teilen werden.

Bei dieser Version benötigt man an Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 reife Banane
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 260g Dinkelmehl
Baby Dinkelstangen

Baby Dinkelstangen – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

Den Apfel in einer Küchenmaschine oder mit dem Messer ganz fein hacken. Die Banane zermatschen und mit dem Apfel vermischen. Dann das Mehl sowie das Öl dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Nicht wundern, der Teig ist relativ feucht.

Baby Dinkelstangen

Nun mit den Händen aus dem Teig Stangen formen. Ich habe auch Kleksen einfach so Würmer gerollt in der Hand. Das ging relativ gut.

Anschließend für ca. 30 Minuten im Backofen backen, bis sie knusprig und goldbraun sind. Auskühlen lassen und fertig ist ein super zuckerfreier Baby Snack.

Baby Dinkelstangen

Weitere Themen rund ums Kleinkind:

  • Babybrei portionieren

Lauch Cannelloni

Wer von euch auch so gerne Lauch isst, der sollte unbedingt mal die Lauch Cannelloni austesten.

Lauch Cannelloni

Natürlich kann man diese auch mit vegetarischer & veganer Füllung zubereiten. Hier folgt jetzt die herzhafte lowcarb Variante mit Fleisch.

Unsere Füllung bestand aus:

  • 2 Lauchstangen
  • 250g Tatar
  • Hüttenkäse
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Käse zum gratinieren (optional)
  • Soya Cuisine light / Sahne
Lauch Cannelloni

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Lauchstangen säubern, die Enden abschneiden und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Nun vorsichtig den Lauch einschneiden, so dass einzelne Röllchen entstehen, wenn man sie auseinander nimmt. Das “Innenleben”, was zu klein ist, einfach klein schneiden und mit in die Füllung geben. Die äußeren 2-3 Röllchen aufheben. Die werden die Cannelloni.

Die Füllung miteinander vermischen und in die Röllchen geben. Festdrücken und in eine Auflaufform geben. Als Soße habe ich Soya Cuisine light verwendet. Natürlich kann man auch Sahne verwenden, wenn man es etwas gehaltvoller mag.

15 Minuten vor Ende der Backzeit kann noch Käse zum gratinieren darüber gegeben werden. Wer es proteinreich und mager mag, der kann hier auf Harzer ausweichen. Alle anderen können natürlich Raclette Käse, Streukäse oder ähnliches verwenden. Oder eben den Käse ganz weg lassen.

Lauch Cannelloni

Im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten goldbraun ausbacken.

Lauch Cannelloni

Wer noch mehr Lust auf weitere abgewandelte lowcarb Nudelgerichte hat, kann mal diese Varianten testen:

  • Zucchininudeln / Zoodles



  • Süßkartoffelnudeln

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl ist gerade im Herbst oder Winter eine tolle Beilage für herzhafte, deftige Gerichte.

Gerösteter Rosenkohl

Wir essen es zum Beispiel sehr gerne zu gebratenen Kartoffelwürfeln und Roastbeef.

An Zutaten benötigt man:

  • ca. 500g Rosenkohl (1 Netz)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • Cayenne Pfeffer / Chili Flocken (optional)

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rosenkohl säubern, die Enden abschneiden und vierteln. Alles in eine Schüssel geben und das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Honig und bei Bedarf noch etwas Cayenne Pfeffer und/oder Chili Flocken hinzugeben und mit einem Löfffel vermischen, so dass der Rosenkohl gut damit benetzt ist.

Jetzt den Rosenkohl auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech in den vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten bei 200 Grad rösten.

Gerösteter Rosenkohl

→ Wem es im Ofen zu lange dauert, der kann den Rosenkohl auch alternativ in der Pfanne zubereiten.

Gerösteter Rosenkohl

Weitere leckere Beilagen:

Gurkensalat

Bratpaprika

Rettichsalat

Überbackene Nachos

Überbackene Nachos sind ein schnelles Gericht, was ein bißchen an den Kino Snack erinnert.

Überbackene Nachos

Wer auf Paprika und Hühnchenfleisch verzichten will, lässt das einfach weg und dann erinnert es auch sehr an den klassischen Snack.

Überbackene Nachos

An Zutaten benötigt man:

  • Nachos nach Geschmack
  • Streukäse
  • Paprika (optional)
  • Mais (optional)
  • Hühnchenfilet/Brust (optional)
  • Paprikapulver (optional)

Überbackene Nachos – die Zubereitung:

Das Hühnchenfleisch und die Paprika klein schneiden und in einer Pfanne würzig anbraten. Wir würzen noch mit etwas Paprikapulver. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Überbackene Nachos

Die Nachos in eine große Auflaufform geben und die angebratenen Paprika- und Hühnchenwürfel sowie den Mais darüber verteilen. Mit Streukäse bestreuen. Wer mag kann die überbackenen Nachos auch wie Lasagne schichten, so dass überall etwas Käse ist.

Anschließend in den Backofen geben, bis der Käse schön zerlaufen ist.

Rüblikuchen

Rüblikuchen mögen meine Kinder besonders gerne, weil er so saftig & nussig ist.

Rüblikuchen

Ich finde das ist auch ein Kuchen, der nicht nur zur Osterzeit gut gegessen werden kann.

An Zutaten für den Teig benötigt man:

  • 100g Haselnüsse gemahlen
  • 200g Möhren geraspelt/gemixt
  • 200g Zucker
  • 120g Sonnenblumenöl
  • 250g Mehl
  • 3 Eier (M)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz

Rüblikuchen

Rüblikuchen – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Die Karotten schälen und im Mixer fein zerkleinern und anschließend zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen in eine Schüssel geben.

In einer weiteren Schüssel Zucker, Eier und Öl mit einem Rührgerät cremig rühren und danach die Haselnüsse und Karotten hinzugeben. Erneut alles kräftig durchrühren. Jetzt werden die restlichen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Zimt & Salz) dazu gegeben und  zu einem homogenen Teig verarbeitet.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und für 30 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen. Falls es zu dunkel wird, einfach etwas Alufolie über den Kuchen legen.

Rüblikuchen

Wer mag kann später noch einen Zuckerguss anrühren und auf den erkalteten Kuchen geben. Wir nehmen einfach nur etwas Puderzucker.

Rüblikuchen

Weitere Kuchenrezepte:

Zitronenkuchen

Avocado-Pistazien-Limettenkuchen

Nusskuchen

Rotweinkuchen

Zucchinikuchen

Schokokuchen glutenfrei

Schoko-Nuss-Kuchen ohne Mehl

Fantakuchen

Quarkkuchen ohne Boden

Käsekuchen ohne Boden

Russicher Zupfkuchen

Butterkuchen

Überraschungskuchen

Sandkuchen

Käsebrötchen

Käsebrötchen mache ich gerne mal am Wochenende zum Frühstück oder als Snack für die Kinder.

Käsebrötchen

Die schmecken nämlich selbst ohne Belag schon toll und in der kleinen Version sind sie sehr praktisch für unterwegs. Sie gehen super schnell, weil man einfach nur alle Zutaten zusammen mischt und daraus Brötchenkugeln formt und diese backt.

Käsebrötchen

An Zutaten benötigt man:

  • 200g geriebenen Käse
  • 200g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch

Käsebrötchen

Käsebrötchen – die Zubereitung:

Den Backofen auf 175°C Heißluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereit stellen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Fingern oder den Knethaken vom Rührgerät zu einer Masse verbinden.

Ich forme daraus immer ca. 12 kleine Brötchen, aber man kann natürlich auch 5-6 große Brötchen formen.

Käsebrötchen

Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175° Heißluft backen.

Käsebrötchen

Weitere Brötchen Rezepte:

Low Carb Brötchen

Haferflocken Brötchen

Tomatenbrötchen

Zucchinicremesuppe

Zucchinicremesuppe essen wir immer gerne, da sie so wahnsinnig schnell geht.

Zucchinicremesuppe

Im Sommer ist es natürlich perfekt, wenn man die Zucchinis, die im eigenen Garten etwas zu groß geraten sind, damit super verarbeiten kann. Aber auch wenn keine Zucchinisaison im eigenen Garten ist, essen wir sie in regelmäßigen Abständen zu Hause.

An Zutaten benötigt man:

  • 500g Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schuss Sahne oder Soja Cuisine light

Zucchinicremesuppe

Zubereitung – Zucchinicremesuppe:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf in heißem Öl andünsten. Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Anschließend die Zucchini in Stücke schneiden und zusammen mit der Zwiebel dünsten.

Zucchinicremesuppe

Gemüsebrühe zugießen, aufkochen und kurz köcheln lassen, bis die Zucchini gar ist. Im Anschluss mit einem Pürierstab alles bis auf die gewünschte Konsistenz pürieren. Jetzt einen Schuss Sahne oder Soja Cuisine light hinzufügen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Zucchinicremesuppe

Weitere leckere Suppen:

» Süßkartoffel Suppe

Süßkartoffel Suppe

» Kartoffelcremesuppe

» Kürbiscremesuppe

Kürbiscremesuppe

» Möhrensuppe

» Champignoncremesuppe

Lowcarb Big Mac Rolle

Jetzt war es an der Zeit, auch mal die lowcarb Big Mac Rolle zu testen.

Lowcarb Big Mac Rolle

Die Rolle an sich haben ich schon oft gemacht und mit herzhaften Lebensmitteln gefüllt. Sei es mit Frischkäse und Salat, Lachs oder magerem Schinken.

Nun war mal diese Version an der Reihe.

An Zutaten für den Teig braucht man:

  • 250g Magerquark
  • 3 Eier
  • 1/2 Packung geriebener Streukäse (light)

An Zutaten für die Soße braucht man:

  • 2 EL Naturjoghurt/Joghurt
  • 2 TL Ketchup
  • 1 TL mittelscharfer Senf

Alternativ kann man natürlich auch eine fertige Thousand Island Soße kaufen.

An Zutaten für die Füllung haben wir uns für diese hier entschieden:

  • 3 Scheiben Schmelzkäse (light)
  • 2-3 saure Gurken
  • Romana Salat
  • Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250g Rinderhackfleisch/Tatar

Lowcarb Big Mac Rolle

Lowcarb Big Mac Rolle – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Erst wird der Teig für die Rolle vorbereitet. Dazu den Magerquark, Käse und die Eier in einer Schüssel verrühren und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Den Teig bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen und den Teig anschließend auskühlen lassen.

Lowcarb Big Mac Rolle

Während der Backzeit kann man den Rest zubereiten. Für die Soße einfach alle Zutaten miteinander vermischen und zur Seite stellen.

Das Fleisch in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen und knusprig braten. Wir mögen es sehr kross. Die sauren Gurken und Tomaten in Scheiben schneiden und den Salat in kleine Streifen schneiden.

Nun die Soße auf dem Teig verteilen und die Füllung darauf geben und mit Hilfe des Backpapiers zu einer Rolle formen. Darauf achten, dass der Schmelzkäse auf das warme Fleisch kommt, damit er schön verläuft.

» Tipp: Nicht zu viel Füllung hineingeben, sonst wird es eine Monsterrolle (wie bei uns) und es quillt an den Enden heraus.

Frankfurter grüne Soße

Ein absolut köstliches & regionales Gericht ist hier bei uns die Frankfurter grüne Soße.

Frankfurter grüne Soße

Dazu gibt es hart gekochte Eier und Kartoffeln. Wir haben es etwas separat gegessen, weil bei uns nicht alle Kinder gerne Eier essen und sich so jeder das auf den Teller tun kann, was er möchte.

Ich persönlich esse es am liebsten alles zusammen zerdrückt.

In die Grie Soß gehören traditionell sieben Kräuter. Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch und Borretsch. Die Saison beginnt Gründonnerstag und endet in der Regel beim ersten Frost im Herbst. Im Supermarkt gibt es diese bestimmten Kräuter aber immer schon als Bündel zusammen gepackt.

Zu der kalten Kräutersoße reicht man Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln. Manche lassen auch die Eier weg. Wir essen sie gerne dazu. Da wir jetzt nicht ganz so viele Kräuter von der Menge her hatten, habe ich das Rezept etwas angepasst.

Frankfurter grüne Soße

An Zutaten für dieses hessische Traditionsgericht braucht man:

  • 125g Kräuter
  • 2 Zitronen
  • 800g Kartoffeln
  • 3 Eier
  • 8 EL saure Sahne
  • 200g Joghurt
  • 300g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Frankfurter grüne Soße

Frankfurter Grüne Soße – die Zubereitung:

Die Kräuter waschen und dann mit einem Wiegemesser zerkleinern. Joghurt, Magerquark und saure Sahne in einer Schüssel verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker sowie der gepressten Zitrone würzen.

Die Eier hart kochen und abgekühlt klein schneiden. Wir reichen sie wegen der Kinder separat, aber man kann sie gerne sonst mit unter die Soße mischen. Dann werden aus Kartoffeln Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln gekocht und können ebenfalls klein geschnitten mit in die Soße gegeben werden oder eben einfach dazu gereicht werden.

Frankfurter grüne Soße

Ein weiteres leckeres regionales Gericht:

Hessisches Caprese