Vinaigrette

Mein absoluter Allrounder bei Salatdressing ist diese Vinaigrette. Absolut gelingsicher, fruchtig, aromatisch, schnell gemacht und passt zu sämtlichen Salaten. 

Vinaigrette

An Zutaten benötigt man: 

  • weißen Balsamico Essig
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • mittelscharfer Senf (alternativ auch lecker mit süßem Senf)
  • Honig
Vinaigrette

Vinaigrette – die Zubereitung. 

2 Teile Essig zusammen mit 1 Teil Olivenöl in ein Glas geben. Salz und Pfeffer dazu geben und einen guten EL Senf und Honig. Alles miteinander verquirlen bis es emulgiert. 

Wir verwenden meistens mittelscharfen Senf, aber es schmeckt auch sehr lecker mit süßem Senf. Ist es zu essiglastig, einfach noch ein bißchen Honig hinzugeben. Ist es zu süß, kann man es super mit dem Senf und Salz ausgleichen. 

Wir lieben die Kombi aus sauer und süß. Das Dressing passt zu sämtlichen Salat, egal ob mit Schinkenwürfeln und Feldsalat oder mit Thunfisch und Blattsalaten. 

Vinaigrette

Ein weiteres tolles Dressing für Salat: 

Kohlrabicremesuppe

Wir sind absolute Suppenkasper und lieben es, aus den verschiedensten Gemüsesorten leckere Cremesuppen zuzubereiten.

Kohlrabicremesuppe

Also gab es heute endlich mal wieder eine Kohlrabicremesuppe. Bald kommt der Kohlrabi auch wieder aus dem eigenen Garten und kann frisch verarbeitet werden.

An Zutaten benötigt man:

  • 1 großen Kohlrabi Kopf
  • 1 kleine Zwiebel
  • 30g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Pfeffer
  • 450ml Wasser
  • 200ml Sahne
Kohlrabicremesuppe

Kohlrabicremesuppe – die Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Butter in einem Topf glasig dünsten.

Den Kohlrabi Schälen und in der Küchenmaschine klein hacken. Ebenfalls mit zu den Zwiebeln geben und 1 TL Zucker hinzufügen und für ca. 5 Minuten mit dünsten. Anschließend mit dem Wasser, der Brühe und dem Pfeffer aufgießen und würzen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, so dass der Kohlrabi gart.

Am Schluss die Sahne aufgießen und die Suppe mit einem Zauberstab pürieren, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Wer es stückiger mag, püriert einfach nicht ganz so lange.

Kohlrabicremesuppe

Lecker dazu schmeckt auch selbst gemachtes Knoblauchbrot.

Weitere leckere Suppen auf dem Blog:

Gemüse Bratlinge

Wer mal etwas anderes als die obligatorischen Kartoffelpuffer austesten möchte, der kann sich ja an Gemüse Bratlinge trauen. 

Gemüse Bratlinge

Vor allem ist das ein Essen, wo man Kindern, die nicht so gerne Gemüse essen, hier doch noch ein paar Vitamine unterjubeln kann. Denn so was wie Puffer essen die meisten Kinder ja sehr gerne.

Gemüse Bratlinge

Damit es nicht zu trocken ist, passt ein erfrischender Dip oder Quark dazu.

Und wem das nicht sättigend genug ist, der kann natürlich auch noch eine Kohlenhydratquelle mit hinzufügen. Da eignet sich super Quinoa, Bulgur oder auch Graupen.

An Zutaten benötigt man:

  • Gemüse nach Wahl
  • 2-3 Eier
  • 2-3 EL Hüttenkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch (optional)
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Olivenöl oder Kokosöl zum anbraten (optional)

Gemüse Bratlinge – die Zubereitung:

Das gewünschte Gemüse waschen und putzen und in der Küchenmaschine oder mit dem Messer klein hacken. Wir haben hier in dem Fall etwas Rotkohl, Zucchini, Möhren & Pastinake verwendet. Das klein gehackte Gemüse in eine Schüssel geben und die Eier und den Hüttenkäse mit dazu geben. Würzen und vermischen und dann zu Talern geformt in eine heiße Pfanne geben und kross ausbacken.

Gemüse Bratlinge
Gemüse Bratlinge

Dazu schmeckt lecker ein erfrischender Dip.

Wem die Bratlinge nicht so zusagen, der sollte die anderen Puffer Rezepte mal ausprobieren:

Merken

Merken

Schafskäse vom Grill

Da es nicht immer nur Fleisch und Würstchen vom Grill sein muss, esse ich auch sehr gerne Gemüse wie auch Schafskäse vom Grill.

Schafskäse vom Grill

Dazu ein frisch gebackenes Baguette (Rezept folgt unten), wo man noch das aromatisierte Öl mit auf dippen kann und fertig ist ein leckeres Outdoor Essen. Leider muss ich das Nachher Foto nachreichen, weil es so lecker war und schon aufgegessen war, bevor ein Foto gemacht werden konnte.

Das tolle an dem Gericht ist, dass es sich so wahnsinnig schnell und einfach zubereiten lässt und man kann wunderbar mit den verschiedenen Gemüsesorten dazu variieren.

An Zutaten benötigt man:

  • Schafskäse (light)
  • frische Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch frisch / granuliert / Pulver
  • Olivenöl
  • frische Kräuter / getrocknete Kräuter
  • Chili / Cayenne Pfeffer (optional)
Schafskäse vom Grill

Schafskäse vom Grill – die Zubereitung:

Ich forme dazu aus einem kleinen Stück Alufolie eine Art Schale, wo ich den abgetropften Schafskäse rein lege. Anschließend werden die Tomaten klein geschnitten und mit dazu gegeben. Ein paar oben drauf und ein paar daneben. Natürlich kann man statt der Tomaten auch auf andere Gemüsesorten wie z.B. Paprika zurück greifen.

Ganz wenig Salz dazu geben, ein bißchen Pfeffer, frische Kräuter und Knoblauch wer mag. Ich verwende an Kräutern sehr gerne dazu Rosmarin oder Thymian. Anschließend mit etwas Olivenöl beträufeln und mit einer Schicht Alufolie umschließen, so dass ein Päckchen entsteht.

Schafskäse vom Grill

Das kann auch vorbereitet werden und solange im Kühlschrank gelagert werden, bis es dann mit dem Grillen los geht.

Schafskäse vom Grill

Ganz kurz auf den Grill geben und warm genießen.

Dazu ein leckeres selbst gemachtes Baguette

Wer den Grill schon mit anderen Leckereien voll hat, muss nicht auf den Schafskäse verzichten und kann ihn stattdessen im Ofen ähnlich zubereiten.

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

Ich bin ein Fan von trockenen Kuchen wie Streuselkuchen, aber diesmal wollte ich etwas Pfiff mit reinbringen und habe einen Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln gebacken. 

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

Diese nussige Note macht ihn geschmacklich noch etwas runder und interessanter. Wer auf den Standard steht, kann natürlich auch normale Butterstreusel herstellen.

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

An Zutaten benötigt man:

  • 80g Haselnüsse gemahlen
  • 120g Mehl & 150g Mehl
  • 100g Butter weich & 2x 20g Butter weich
  • 1 Prise Salz
  • 130g Zucker
  • 10g Hefe frisch
  • 1 Ei (M)
  • 50ml Milch
  • Puderzucker zum bestreuen (optional)
Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln – die Zubereitung:

Wir fangen mit den Streuseln an. Dafür die gemahlenen Haselnüsse, 120g Mehl, Salz, 100g Butter und Zucker mit dem Rührgerät zu Streuseln verarbeiten und in der Schüssel kalt stellen. 

Milch, Hefe und Zucker zusammen in einen kleinen Topf geben und leicht erwärmen und rühren, damit sich die Hefe auflösen kann. 

Das restliche Mehl, Ei und 20g Butter zu einem Teig verkneten und für ca. 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 

In der Zeit kann eine Springform mit der restlichen Butter eingefettet werden und der Backofen kann auf ca. 200°C vorgeheizt werden. 

Nach der Gehzeit wird jetzt der klebrige Teig in die Mitte der Springform gegeben und mit (bemehlten!) Fingern langsam platt gedrückt, so dass der ganze Boden der Springform damit bedeckt ist. Die kalt gestellten Streusel können jetzt großzügig über den ganzen Kuchen gegeben werden. 

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

Wer die Zeit hat, kann den Kuchen jetzt noch mal für ca. 10 Minuten ruhen/gehen lassen und dann anschließend für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Immer mal ein Auge darauf haben, dass die Streusel nicht zu dunkel werden. 

Ich lasse den Kuchen dann im Backofen auskühlen und nehme ihn danach erst raus und entferne den Rand. Ganz zum Schluss kann optional noch etwas Puderzucker darüber gestreut werden und am besten das Ganze noch warm genießen. 

Streuselkuchen mit Haselnuss Streuseln

Weitere Kuchenrezepte:

Bärlauchsalz

Bärlauchzeit! Und da wir gerne mit Gewürzen unsere Gerichte verfeinern, haben wir diesmal unser Bärlauchsalz selbst hergestellt. 

Bärlauchsalz

Nur 2 Zutaten und etwas Geduld und fertig ist ein super aromtisches Salz mit einer leichten Knobinote. Zudem hat Bärlauch noch tolle positive Auswirkungen auf den Körper. 

Bärlauchsalz

An Zutaten benötigt man nur:

  • 200g frischen Bärlauch
  • 200g Meersalz

Wer keinen Mixer hat, der sollte statt groben Meersalz auf Jodsalz zurück greifen. 

Bärlauchsalz

Bärlauchsalz – die Zubereitung:

Den Backofen auf 40°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Bärlauch waschen und trocken schleudern. Im Mixer erst mal den Bärlauch klein mixen. Man kann dies natürlich auch mit einem Wiegemesser selbst machen, aber es sollte wirklich sehr fein werden.

Nun das grobe Meersalz dazu geben. Wer keinen guten Mixer hat, der kann statt dessen auch einfach Jodsalz verwenden, was schon klein ist und mit den Kräutern vermischen. 

Also wie gesagt den klein gemixten Bärlauch mit dem Salz mixen, bis es fein ist. Das Salz jetzt auf das vorbereitete Blech geben und für ca. 3-4 Stunden im Backofen bei 40°C trocknen. 

Bärlauchsalz

Einen Holzkochlöffel in die Tür stecken, dass die Luftfeuchtigkeit entweichen kann und Salz getrocknet wird. Ich habe das Blech danach noch für 1 Tage zum trocknen zur Seite gestellt. 

Bärlauchsalz

Ist alles getrocknet in Gläser oder einen Salzstreuer umfüllen und kühl und trocken lagern. Schmeckt perfekt zum grillen!

Bärlauchsalz

Bärlauch hat übrigens auch tolle positive Auswirkungen auf den Körper:

  • Reinigt Blutgefäße
  • Beugt Schlaganfall & Herzinfarkt vor
  • Stärkt den Stoffwechsel
  • Stärkt die Verdauung
  • Wirkt entschlackend & entgiftend
  • Senkt den Cholesterinspiegel
  • Wirkt vitalisierend

Auch sehr lecker: 

Big Mac Salat

Big Mac Salat kommt geschmacklich sehr nah an den Big Mac ran.

Big Mac Salat

Man kann ihn normal zubereiten oder aber in der lowcarb Variante, wie bei uns. Dann ist es die etwas gesündere Variante, aber vom Geschmack her trotzdem super lecker und erfrischend.

Big Mac Salat

An Zutaten für den Salat benötigst du:

  • frischen Eisbergsalat
  • frische Tomaten
  • kleine saure Gurken
  • Tatar
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schmelzkäsescheiben light
  • Zwiebel in Streifen geschnitten oder angebraten (optional)
  • Schuss Olivenöl oder Kokosöl zum Anbraten
Big Mac Salat

An Zutaten für die Salatsoße benötigst du:

  • 80g Mayonnaise light
  • 200g Schmand (alternativ saure Sahne)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Worcestersoße
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Knoblauchpulver
Big Mac Salat

Big Mac Salat – die Zubereitung:

Etwas Olivenöl oder alternativ Kokosöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen und darin das Tatar scharf krümelig anbraten, bis es gut gebräunt ist. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit in einer großen Schüssel die Big Mac Soße anrühren aus allen Zutaten.

Den Eisbergsalat zusammen mit den Tomaten, Gurken und Zwiebeln anrichten. Entweder einzeln auf Tellern oder auf einer großen Platte. Das kross gebratene Tatar darüber geben und anschließend den Schmelzkäse. Wichtig ist, dass das Fleisch noch warm ist, damit der Käse anfängt zu schmelzen. Nun alles mit der zubereiteten Big Mac Soße beträufeln.

Big Mac Salat

Wer es noch deftiger mag und in Richtung Original, der kann die Hamburger Brötchen klein schneiden und mit über den Salat geben und statt der mageren Soße z.B. 1000 Island Soße verwenden.

Big Mac Salat

Weitere leckere Salat Rezepte:

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Rote Zora

Die Rote Zora ist ein super praktisches Dessert, weil man es prima vorbereiten kann und dann nur noch kalt stellen muss.

Rote Zora
Rote Zora

Ein erfrischend fruchtiger Nachtisch. Je nach Größe der Gläser oder Schalen kann man die Menge da super variieren. Also sei es im Weißweinglas, Wasserglas oder einer Dessertschale. 

Rote Zora

An Zutaten benötigt man:

  • 200g frische oder TK Himbeeren
  • 250g Magerquark
  • 400g magerer Joghurt
  • 200g Cremefine light
  • 70g Zucker
  • 1 TL Saft einer Zitrone
  • Kekse oder Amarettinis
  • brauner Zucker
Rote Zora

Die Zubereitung:

Falls du TK Himbeeren verwendest, diese erst auftauen lassen. 

Die Kekse und/oder Amarettinis in eine kleine Tüte geben und mit einem Topf oder Teigrolle klein hauen. Alternativ kann man diese natürlich auch kurz in den Mixer geben. Ich habe in diesem Fall 2 verschiedene Kekse Varianten verwendet. 

Rote Zora

Die Sahne bzw. Cremefine light steif schlagen. Joghurt und Magerquark cremig in einer Schüssel verrühren. Den Saft einer ausgepressten Zitrone sowie den Zucker dazu geben und alles verrühren. Erst zum Schluss die Sahne vorsichtig unterheben. 

Jetzt werden die 3 Komponenten in Dessert Schalen oder Gläser geschichtet und anschließend kalt gestellt. 

Rote Zora

Ich beginne immer ganz unten mit einer Schicht Kekse, dann die cremige Masse und dann Himbeeren und wiederhole das ganze.

Rote Zora

Am besten mit der cremigen Masse oben aufhören und dann mit etwas braunem Zucker bestreuen und im Kühlschrank kalt stellen. 

Rote Zora

Ein weiteres leckeres Dessert: 

Puddingteilchen

Da meine Crew hier zuhause diesmal keine Lust auf Zimtröllchen hatte, gab es nachmittags als Alternative mal diese leckeren Puddingteilchen. 

Puddingteilchen

Man muss für dieses Rezept nur genug Zeit und Geduld mitbringen. Aber geschmacklich lohnt sich der zeitliche Aufwand auf alle Fälle. Schwer ist es auch nicht, man muss nur die Zeit einberechnen und früh genug anfangen. 

Puddingteilchen

An Zutaten für den Teig benötigt man:

  • 2 Eier (Größe M)
  • 20 Zucker
  • 220g Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe (40g)
  • 150g Butter
  • 1 Prise Salz

An Zutaten für die Füllung benötigt man:

  • 80g Zucker
  • 1,5 Packungen Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150g Sahne
  • 650g Milch

An Zutaten für das Topping benötigt man:

  • 60g Puderzucker
  • 10-20g Wasser
Puddingteilchen

Puddingteilchen – die Zubereitung: 

 Alle Zutaten für die Füllung in einen Topf geben und erhitzen. Dabei regelmäßig rühren und nach ca. 10 Minuten in eine Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken, aber so, dass die Folie auf der Puddingmasse aufliegt. So bildet sich keine Haut. Jetzt die Schüssel mit dem Pudding kalt stellen. Den Topf kurz ausspülen, da wir ihn jetzt noch mal brauchen. 

Weiter geht’s mit dem Teig. Dafür zerbröckelte Hefe, Milch, Zucker und Eier wieder in den sauberen Topf geben und leicht erwärmen und rühren.  Nebenbei eine Schüssel mit dem Mehl füllen und die Prise Salz hinzugeben. Nach ca. 2-3 Minuten kann dann Flüssigkeit aus dem Topf mit zum Mehl gegeben werden und nun mit Knethaken oder den Händen zu einem Teig verarbeitet werden. Für ca. 15 Minuten kalt stellen. Der Topf kann wieder gespült werden, da wir ihn ganz am Ende noch mal kurz fürs Topping brauchen. 

In der Zeit kann schon mal die 2 Backbleche vorbereiten und Backpapier ausgelegen. 

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig jetzt zu einem großen Rechteck ausrollen. Die Butter nun auf den Teig geben und mittig zusammen klappen. Wieder rechteckig ausrollen. Nun ca. 14 Streifen daraus schneiden. Die Streifen in sich verdrehen und zu einer Brezel auf das Backblech legen. 

Puddingteilchen

In die 2 entstandenen Kuhlen kann jetzt der erkaltete Pudding gefüllt werden. Das Ganze noch mal für 30 Minuten gehen lassen. Der Backofen kann jetzt auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. 

Puddingteilchen

Nach der Gehzeit die Puddingteilchen in den Ofen geben und für ca. 20 Minuten kross backen. Immer mal ein Auge drauf haben, da sie gegen Ende sehr schnell goldgelb werden. 

Puddingteilchen

In der Zeit wo die Teilchen jetzt im Ofen sind, kann das Topping angerührt werden. Dazu im Topf Puderzucker mit Wasser mischen und kurz erwärmen. Die fertigen warmen Teilchen mit dem warmen Zuckerguss bestreichen und jetzt kurz abkühlen lassen, damit man sie dann gut vom Blech lösen kann.  

Weitere leckere süße Snacks:

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat ist ein erfrischender Salat, der sehr schnell zubereitet ist und vor allem mal anders schmeckt, als die üblichen Salate.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Im Sommer kann man den Lachs und Spargel auch auf dem Grill braten und dann mit zum Salat reichen.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

An Zutaten benötigt man: 

  • frischer Lachs
  • Couscous
  • frische Salatgurke
  • Blattsalate nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Paprika
  • frische Kräuter (optional)
  • Olivenöl
  • Zitronensaft oder weißer Balsamico
Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat – die Zubereitung: 

Den Lachs in der Pfanne anbraten. Grünen Spargel waschen, die Enden abschneiden und ebenfalls in einer Pfanne mit etwas Olivenöl oder Kokosöl anbraten.

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.

In der Zeit, wo der Lachs und Spargel in der Pfanne garen, die übrigen Zutaten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft oder Essig sowie Öl, Salz und Pfeffer abschmecken und mischen.

Am Ende den fertig gebratene Lachs und Spargel hinzugeben und alles vermengen bzw. den Lachs oben drauf drappieren.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Ein praktisches “to go” Gericht, wo sich wieder größere Mengen ganz einfach produzieren lassen, so dass man gleich die 2. Mahlzeit mit fertig vorbereitet hat.

Statt Couscous eignet sich auch sehr gut:

  • Vollkornreis
  • Quinoa
  • Bulgur
  • Amaranth
  • Hirse
  • Graupen

Natürlich können auch andere Gemüsesorten und Gewürze verwendet werden. So kann man schön mit den Aromen spielen.

Übrigens auch ein super Salat, um Reste aus dem Kühlschrank gut zu verwerten!

Lecker auch mit Quinoa oder einfach nur mit frischem Gemüse ohne Fisch:

MerkenMerken

MerkenMerken