Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln

Wer Meeresfrüchte mit Pasta mag, der muss dieses Rezept unbedingt testen.

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln

Die Kombination aus den aromatischen Tomaten und den Meeresfrüchten ist so lecker und geht ganz fix.

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln

An Zutaten benötigt man: 

  • Pasta
  • Frische Miesmuscheln
  • Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft
  • Passierte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • Prise Zucker
Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln – die Zubereitung: 

Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen. Wir haben in dem Fall Spaghetti aus roten Linsen verwendet. 

Spaghetti mit Thunfisch-Tomatensoße und frischen Muscheln

Die Miesmuscheln in eine Pfanne geben. Den Thunfisch mit Saft hinzugeben und mit den passierten Tomaten ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und die fertig gekochten Nudeln hinzugeben. Wer mag kann hier natürlich auch frische Kräuter verwenden. 

Natürlich kann das Gericht aber auch mit jeder anderen Pasta verwendet werden bzw. auch Pasta selbst frisch zubereitet werden.

Weitere leckere Pasta Gerichte:

Garnelen Pasta

Wenn der Vormittag mal wieder an einem vorbei gezogen ist, die Kids schon aus Schule und Kita heim kommen und es noch nichts zu essen gibt, dann ist Garnelen Pasta genau das passende Rezept.

Garnelen Pasta

Du brauchst genau die Zeit zum kochen, wie lange die Nudeln im heißen Wasser kochen. Also perfekt, um schnell was leckeres auf den Tisch zu zaubern, wenn die Zeit mal wieder knapp ist.

An Zutaten benötigt man: 

  • Pasta (Vollkorn)
  • TK Garnelen oder frisch
  • 1 Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Basilikum oder andere Kräuter nach Wahl
  • Parmesan (optional)
Garnelen Pasta

Garnelen Pasta – die Zubereitung: 

Die Pasta nach Packungsanweisung kochen. Wir verwenden gerne Vollkorn Nudeln. In der Zwischenzeit eine Pfanne mit Öl aufsetzen und die Garnelen und die klein geschnittene Paprika darin anbraten. Kurz vor Ende der Garzeit noch etwas klein geschnittenen Knoblauch hinzu geben sowie etwas Nudelwasser. Mit Salz und Pfeffer würzen und die abgegossene Pasta mit zu den Garnelen und Paprika geben. Mit etwas frischen Basilikum garnieren und wer mag kann noch etwas geriebenen Parmesan darüber streuen.

Falls du deine Pasta selbst frisch zubereiten möchtest, dann plane das vorab ein und die Garzeit verkürzt sich natürlich dann enorm.

Natürlich kann noch jegliches anderes Gemüse ergänzt oder ersetzt werden. Ich nehme immer das, was da ist bzw. was evtl. auch weg muss.

Pasta al Limone

Ein weiterer Klassiker der italienischen Küchen ist Pasta al Limone.

Pasta al Limone

Ich mag so simple Gerichte, die aber durch ihren Geschmack und ihre Einfachheit überzeugen. 

Pasta al Limone

An Zutaten benötigt man: 

  • 500g Pasta
  • Brühe
  • 400ml Soya Cuisine light
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Schalotten
  • 400g Baby Brokkoli (optional)
  • 60g Pankomehl alternativ Paniermehl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl
  • Cayenne Pfeffer oder Chilipulver (optional)
  • Kräuter nach Wahl
  • geriebener Parmesan
Pasta al Limone

Pasta al Limone – die Zubereitung: 

Kräuter nach Wahl klein hacken. Ich verwende bei der italienischen Küche gerne Oregano, Thymian und Basilikum, aber man kann auch gut Petersilie oder ähnliches nehmen. Die Kräuter erst mal zur Seite stellen. 

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum kochen bringen. 

Schalotten und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. Brühe, Sahne, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und erhitzen. 

Jetzt die Pasta in das kochende Wasser geben und den Baby Brokkoli evtl. noch in mundgerechte Stücke schneiden. Nach 5 Min. Garzeit den Brokkoli zu den Nudeln geben und beides in einem Topf kochen, bis die Nudeln gar sind. 

In der Zwischenzeit können die Kräuterbrösel für das Topping zubereitet werden. Eine kleine Pfanne mit etwas Butter befüllen und jetzt die klein gehackten Kräuter sowie das Pankomehl dazu geben. Wer kein Pankomehl hat, der kann natürlich auch ganz normal Paniermehl nehmen. Wir panieren nur mit Pankomehl, deshalb haben wir das hier verwendet. Die Brösel solange in der Pfanne lassen, bis sie goldbraun sind und dann zur Seite stellen. 

Jetzt etwas geriebenen Parmesan zusammen mit 1 TL Zitronenabrieb zu der Soße geben. 

Anschließend die Pasta mit der Soße und den Brösel garnieren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer & Cayennepfeffer bzw. Chilipulver abschmecken. Wer mag, kann auch noch etwas Parmesan ganz oben drüber reiben. 

Pasta al Limone

Wir lieben bei dem Gericht Spaghetti, aber es kann auch jede andere Pasta verwendet werden bzw. auch Pasta selbst frisch zubereitet werden. Dann verkürzt sich natürlich die Garzeit enorm und der Brokkoli muss separat gekocht werden.

Pasta al Limone

Wer Brokkoli nicht mag, kann natürlich auch anderes Gemüse wie Spinat oder ähnliches verwenden oder es komplett weg lassen.

Italienische Tortellini

Wieder ein Klassiker der schnellen Küche sind italienische Tortellini.

Italienische Tortellini

Perfektes Essen für den Alltag, wo die ganze Familie zuschlagen kann und alle satt und glücklich sind.

Als Zutaten braucht man:

  • fertige Tortellini
  • Cocktailtomaten
  • Zucchini
  • Kräuter (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Frischkäse
  • Knoblauch (optional)
Italienische Tortellini

Italienische Tortellini – die Zubereitung:

Die Cocktailtomaten halbieren und die Zucchinis in Scheiben schneiden. Alles auf ein Backblech geben und im Ofen garen. Ich verwende hierzu eine wieder verwendbare Backmatte* auf meinem Blech, um unnötige Nutzung von Backpapier zu vermeiden.

Italienische Tortellini

Das Gemüse mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und in den Ofen geben.

Etwas Frischkäse mit Knoblauch und klein gehacktenKräutern vermischen und in einer Schüssel zur Seite stellen. Ich nehme hier gerne Thymian und Oregano.

Pinienkerne in einer Pfanne rösten. Achtung, dass sie nicht verbrennen.

Jetzt die Tortellini kochen. Da sie vorgekocht sind, geht das ja super schnell. Anschließend die Tortellini abgießen und in eine große Schüssel geben. Jetzt den Frischkäse unterheben. Durch die Hitze der Tortellini vermischt er sich jetzt super. Dann das fertig gegarte Gemüse aus dem Ofen hinzu geben und am Schluss mit Pinienkernen garnieren.

Statt dem aromatisierten Frischkäse kann natürlich auch eine selbst gemachte Butter oder Pesto zurück gegriffen werden.

Italienische Tortellini

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Glasnudel Pfanne

Ich liebe schnelle Gerichte, die auch noch lecker sind und immer anders schmecken und da gehört die Glasnudel Pfanne definitiv dazu. 

Glasnudel Pfanne

Alleine durch die verschiedensten Zutaten schmeckt es jedes Mal anders. 

An Zutaten benötigt man:

  • Glasnudeln
  • Gemüse nach Wunsch
  • Fleisch / Eier / Garnelen (optional)
  • Sojasoße
  • Brühe
  • Kokosöl / Olivenöl
  • Ingwer (optional)
  • Knoblauch (optional)
Glasnudel Pfanne

An Gemüse verwende ich hier sehr gerne: 

  • Möhren
  • Mungokeime
  • Sojasprossen
  • Frühlingszwiebeln
  • Paprika
  • Bambussprossen
  • Lauch
  • Pilze
  • Pak Choi
  • Zucchini

Glasnudel Pfanne – die Zubereitung: 

In viel kochendem Salzwasser die Glasnudeln ca. 4 Minuten kochen und gut abgießen. Mit einem Messer oder einer Schere jetzt die Größe der Nudeln zurecht schneiden.

Etwas Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und wenn man Fleisch oder Garnelen dazu essen möchte, diese dann ordentlich darin anbraten. In der Zeit kann das Gemüse klein geschnitten werden. Ich bevorzuge alles in Streifen geschnitten. Mit hinzu geben. Genauso wie Knoblauch und Ingwer wer mag.

Glasnudel Pfanne

Alles mit Brühe ablöschen und anschließend mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Natürlich kann hier auch noch mit asiatischen Gewürzen oder Curry etc. gearbeitet werden. Und wer statt Brühe lieber Kokosmilch verwenden mag, kann das natürlich auch tun.

Wer statt Fleisch oder Garnelen gerne Eier verwenden möchte, der gibt diese kurz vor Ende aufgeschlagen mit dazu, bis sie gestockt sind. 

Glasnudel Pfanne

Als Topping sind Nüsse und gerösteter Sesam super lecker.

Lauch Cannelloni

Wer von euch auch so gerne Lauch isst, der sollte unbedingt mal die Lauch Cannelloni austesten.

Lauch Cannelloni

Natürlich kann man diese auch mit vegetarischer & veganer Füllung zubereiten. Hier folgt jetzt die herzhafte lowcarb Variante mit Fleisch.

Unsere Füllung bestand aus:

  • 2 Lauchstangen
  • 250g Tatar
  • Hüttenkäse
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Käse zum gratinieren (optional)
  • Soya Cuisine light / Sahne
Lauch Cannelloni

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Lauchstangen säubern, die Enden abschneiden und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Nun vorsichtig den Lauch einschneiden, so dass einzelne Röllchen entstehen, wenn man sie auseinander nimmt. Das “Innenleben”, was zu klein ist, einfach klein schneiden und mit in die Füllung geben. Die äußeren 2-3 Röllchen aufheben. Die werden die Cannelloni.

Die Füllung miteinander vermischen und in die Röllchen geben. Festdrücken und in eine Auflaufform geben. Als Soße habe ich Soya Cuisine light verwendet. Natürlich kann man auch Sahne verwenden, wenn man es etwas gehaltvoller mag.

15 Minuten vor Ende der Backzeit kann noch Käse zum gratinieren darüber gegeben werden. Wer es proteinreich und mager mag, der kann hier auf Harzer ausweichen. Alle anderen können natürlich Raclette Käse, Streukäse oder ähnliches verwenden. Oder eben den Käse ganz weg lassen.

Lauch Cannelloni

Im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten goldbraun ausbacken.

Lauch Cannelloni

Wer noch mehr Lust auf weitere abgewandelte lowcarb Nudelgerichte hat, kann mal diese Varianten testen:

  • Zucchininudeln / Zoodles



  • Süßkartoffelnudeln

Apfelmus

Apfelmus ohne Zucker eignet sich prima für Pfannkuchen, Waffeln und Baby Pancakes.

Apfelmus

Aber auch für Babybrei ist selbst gemachtes Apfelmus prima, da in diesem Rezept hier kein extra Zucker verarbeitet ist.

Apfelmus

Zutaten:

  • 1kg Äpfel
  • 100ml Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Vanilleschote

› es eignen sich sehr gut Boskop oder Granny Smith Äpfel für Apfelmus.

Apfelmus

Apfelmus ohne Zucker – die Zubereitung:

Backofen auf 120°C vorheizen.

Die Äpfel werden geschält und vom Kerngehäuse befreit. Dann geviertelt und zusammen mit dem Wasser und der geschälten Zitrone in einen Topf gegeben, um alles aufkochen zu lassen. Für weitere 15 Minuten weiter köcheln zu lassen.

In der Zwischenzeit die Einweckgläser vorbereiten, indem man diese heiß ausspült und mit der Öffnung nach oben für ca. 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen.

Das Vanillemark zusammen mit der Prise Zimt zu den zusammengefallenen Äpfeln geben und mit dem Pürierstab pürieren.

Wer es unbedingt süßer haben möchte, kann natürlich selbst noch mit einem Süßungsmittel nach Wahl (Honig, Agavendicksaft, Zucker) nachsüßen.

Die fertige Masse nun in die sterilen Einweckgläser füllen und fest verschließen. Die Gläser wie bei Marmelade auf den Kopf stellen und abkühlen lassen. Für Babybrei kann man das Mus auch in Eiswürfelbehälter geben und zu einzelnen Portionen gefrieren lassen.

Babybrei portionieren

Ideal zu:

  • Pfannkuchen
  • Waffeln
  • Crepes
  • Kartoffelpuffern
  • Nudeln
  • Schupfnudeln
  • Kaiserschmarrn

Apfelmus

 

Spaghetti Carbonara

Nudeln gehen hier immer und damit es nicht wieder die typische Spaghetti Bolognese wird, die hier auch gerne gegessen wird, war es mal Zeit für Spaghetti Carbonara. Geht schnell, benötigt wenig Zutaten und schmeckt extrem lecker.

Spaghetti Carbonara

An Zutaten benötigt man:

  • 150g magere Schinkenwürfel
  • 100g Parmesan (gerieben)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Schuss Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Eier (Größe M)

Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara – die Zubereitung:

Die Spaghetti in einen Topf Salzwasser geben und nach Packungsanleitung garen. Die Frühlingszwiebel waschen und klein schneiden. Zusammen mit den Schinkenwürfeln in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten und auf niedriger Flamme warm halten.

Spaghetti Carbonara

3 Eier in einer kleinen Schüssel miteinander verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn die Nudeln fertig sind zügig arbeiten. Die abgegossenen Nudeln in eine Servierschüssel geben, direkt die warm gehaltenen Schinkenwürfel und Frühlingszwiebeln dazu geben. Im Anschluss den geriebenen Parmesankäse und die Eiermischung dazu geben. Alles miteinander vermischen, bis die Eier stocken. Warm servieren und genießen.

Spaghetti Carbonara

Wer mag, kann die Pasta natürlich auch selbst frisch zubereiten:

» selbstgemachte frische Pasta

Kohlrabi Nudeln

Wir haben gerade sehr viel Kohlrabi im Gemüsegarten, so dass spontan Kohlrabi Nudeln entstanden sind. Leichte Kost, vegan & schnell zubereitet.

Kohlrabi Nudeln

Man benötigt für die Kohlrabi Nudeln lediglich:

  • Kohlrabi
  • gesalzenes Wasser
  • Soße nach Wunsch

Kohlrabi Nudeln

Die Enden vom Kohlrabi abschneiden und ihn Schälen. Dann mit einem Sparschäler Bandnudeln abschneiden oder alternativ mit der Hand durch einen Spiralschneider drehen.

Wir haben zu den Kohlrabi Nudeln noch Zucchininudeln hinzugefügt. Dadurch dass die Nudeln in feine Nudeln verarbeitet wurden, sind sie extrem schnell fertig.

Die Gemüsenudeln in Salzwasser kochen und mit einer Soße nach Wunsch essen.

In unserem Fall gab es grünes Pesto und Käse dazu.

Kohlrabi Nudeln

Wer noch mehr Lust auf Kohlrabi Gerichte hat, für den ist vielleicht das Schnitzel eine schöne Variante:

Frische Pasta

Frische Pasta geht super schnell und ist extrem lecker.

Frische Pasta

Mit nur 3 Zutaten ist in kürzester Zeit ein leckeres Essen zubereitet. Kinder können wieder sehr gut helfen und geschmacklich kommt die gekaufte Pasta nie an die selbst zubereiteten Nudeln heran.

An Zutaten für die “Frische Pasta” benötigt man pro Person:

  • 1 Ei
  • 100g Mehl
  • Prise Salz
  • Mehl zum Ausrollen

Diese Mengenangaben sind pro Person.

Das Mehl auf der Küchenplatte zu einem Haufen aufschütten und in der Mitte eine Mulde formen. In die Mulde kommen die dementsprechende Menge Eier und etwas Salz hinzugeben.

Frische Pasta

Nun vorsichtig mit der Gabel von dem Mehlhaufen immer etwas Mehl in die Eiermasse schaufeln und vermischen. Anschließend mit den sauberen Händen weiter kneten, bis sich alles zu einem homogenen Teig verbunden hat.

Die Teigkugel kurz für ca. 30 Minuten in etwas Klarsichtfolie packen und zum Ruhen in den Kühlschrank geben.

Nach der Ruhezeit die Kugel mit etwas Mehl und einem Nudelholz ausrollen und mit dem Messer in breite Längsstreifen schneiden.

Mit Hilfe einer Nudelmaschine* jetzt den Teig ganz dünn ausrollen und mit Mehl bestäuben. Die einzelnen Bahnen aufeinander legen und mit einem Messer oder Pizzaroller nun zu der passenden Dicke der Nudeln schneiden.

Frische Pasta

Wer keine Nudelmaschine zur Hand hat, kann dies auch einfach mit dem Nudelholz und etwas Muskelkraft dünn ausrollen, bestäuben und zu Bahnen schneiden. Und anschließend die Bahnen zu Nudeln schneiden. Mit den Fingern die fertigen Nudeln etwas auflockern und ins kochende Salzwasser geben. Sie brauchen ca. 2 Minuten, bis sie fertig sind. Deshalb sollte die Soße schon fertig vorbereitet sein. Denn die Soße wartet immer auf die Nudeln. Etwas von dem Nudelwasser ruhig mit zur Soße geben, das intensiviert noch mal den Geschmack der Pasta.

Frische Pasta

Wir hatten z.B. angebratene magere Putenbrust mit etwas Sahnesoße & Röstzwiebeln dazu. Frisch geriebener Parmesan oben drüber und eine super italienische Leckerei ist fertig.

Man kann auch mehr Teig zubereiten und die Teigkugeln statt zu kühlen in Portionen einfrieren und auftauen, wenn man sie benötigt.

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.