Gurkennudeln

Gurkennudeln – mehr Low Carb geht nicht.

Gurkennudeln

Die Alternative zu den Zoodles = Zucchininudeln, sind die Gurkennudeln. Im Prinzip noch schneller gemacht, weil die Gurke nur geschält wird und zu Nudeln gedreht wird. Kein anbraten oder blanchieren nötig.

Gurkennudeln

Zutaten für die Gurkennudeln:

  • Gurken
  • Soße nach Wahl

Für die Gurkennudeln schäle ich die Gurken mit einem Sparschäler. Anschließend nehme ich meinen Spiralschneider*, mache daraus die Nudeln und stelle sie anschließend erst einmal beiseite. Entstandenes Wasser einfach abgießen, bevor ihr alles anrichtet.

Da ist ja meistens Freestyle koche, schaue ich einfach, was gerade da ist. D.h. das Essen kann mal vegan oder vegetarisch ausfallen oder auch mal mit Fleisch & Soße.

Gurkennudeln

Ich hatte als Zutaten dazu schon:

  • angebratenes Hackfleisch
  • Blattspinat
  • Tomaten
  • Paprika
  • weiterer Salat
  • körniger Frischkäse
  • Putenbrust Aufschnitt
  • angebratene Putenbrust

Gurkennudeln

Als Soßen kann man z.b. eine Art Bolognese/Tomatensoße dazu geben oder aber auch ein Salatdressing. Ich mag beide Versionen sehr gerne. Ich mag auch die Kombination aus kalter Gurke und warmer Soße. Das Gericht dauert im Prinzip keine 10 Minuten, ist gesund und deckt viele Mikronährstoffe ab.

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One thought on “Gurkennudeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.