Eierkuchen mit Apfel

Eines der Lieblingsgerichte aus der Kindheit meines Mannes sind Eierkuchen mit Apfel.

Eierkuchen mit Apfel

Auch heute wird das hier von den Süßmäulern gerne gegessen. Es ist relativ schnell zubereitet und definitiv was für den süßen Gaumen.

Zutaten:

  • 225 g Mehl
  • 2-3 Eigelb
  • 2-3 Eiweiß (separat)
  • Prise Salz
  • Prise Zucker
  • ca. 1/2 L Milch
  • Zimt Zucker Gemisch (optional)

Alle Zutaten bis auf das Eiweiß mit dem Mixer verrühren. Im Anschluss das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Stück für Stück immer einen Teil der Masse in eine gefettete Pfanne geben. Nun die Apfelscheiben in den Teig drücken und ausbacken. Anschließend vorsichtig wenden. Mit jedem Eierkuchen so verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Am Ende mit Zimt & Zucker bestreuen und am besten noch warm genießen.

Stockbrot

Am Wochenende stand hier zum ersten Mal zelten und Lagerfeuer auf dem Programm und da darf Stockbrot natürlich nicht fehlen.

Stockbrot

Wir hatten eine Menge Spaß zusammen auf selbst geschnitzten Stöcken unser Brot zu backen und direkt draußen am Feuer zu genießen.

Das Rezept ist sehr schnell fertig und richtig lecker.

Stockbrot Zutaten:

  • 250g Dinkelvollkornmehl
  • 200g Dinkelmehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 EL Salz
  • 200 ml Milch

Stockbrot

Alle Zutaten mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem Teig kneten. Im Anschluss den Teig zu 8 gleich großen Kugeln formen und um den Stock wickeln. Über dem Feuer backen, bis er knusprig ist. Achtung, das geht sehr schnell. Wenden nicht vergessen!

Durch den Vollkornteig ist es eine etwas gesündere Variante, die genauso gut schmeckt. Und mit den langen Stöcken ist es für die Kinder auch nicht allzu gefährlich am Feuer. Deshalb sollten sie natürlich trotzdem nie aus den Augen gelassen werden.

Stockbrot

Geeignet sind z.B. geschälte und gewässerte Weidenstöcke. Wir haben irgendwelche aus dem Garten genommen und mit einem Messer angespitzt. Hat super geklappt und war ein absolutes Abenteuer. Dazu gab es passend Bratwürstchen vom Bauern, die auch aufgespießt wurden und direkt über dem Feuer gebraten wurden.

Stockbrot

Viva Vital Geflügelwiener

Mein Lebensmittel Tipp heute für euch sind die Viva Vital Geflügelwiener.

Viva Vital Geflügelwiener

Erhältlich beim Netto. Und zwar der gelb rote Netto, nicht der mit dem Hund.

Viva Vital Geflügelwiener

Ich mag sie, weil sie von den Nährwerten her deutlich besser abschneiden als herkömmliche Wiener Würstchen und egal ob kalt oder warm, sie individuell einsetzbar sind und extrem schnell damit eine leckere Mahlzeit gezaubert ist.

Viva Vital Geflügelwiener

Nährwerte für 100g:

Brennwert 439 kJ
Kalorien 105 kcal
Protein 13 g
Kohlenhydrate 1 g
davon Zucker 0,4 g
Fett 4,8 g
Ballaststoffe 3,1 g
Broteinheiten 0,1

Viva Vital Geflügelwiener

Ob im Salat, in der Suppe oder abgewandelt als etwas magere Currywurst, sind diese Geflügelwiener aus Magermilchjoghurt universell einsetzbar.

Viva Vital Geflügelwiener

Viva Vital Geflügelwiener

Sauerkirsch Gelee

Wir hatten reife Sauerkirschen am Baum, so dass es Zeit war, Sauerkirsch Gelee zu produzieren.

Sauerkirsch Gelee

Also das Kind geschnappt und Sauerkirschen geerntet und ab in die Küche.

Sauerkirsch Gelee

Für den Sauerkirsch Gelee benötigt ihr:

  • 1 kg Sauerkirschen (mit Kernen)
  • 1 Zitrone
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • leere Gläser
  • Entsteiner für Kirschen
  • 400 ml Wasser

Zuerst werden die geernteten Kirschen gewaschen und in einem Sieb abgetropft und trocken getupft.

Sauerkirsch Gelee

Die Kirschen entsteinen und dann mit 400 ml Wasser zusammen in einem Topf aufkochen.

Sauerkirsch Gelee

Anschließend mit einem Sieb abgießen und das Fruchtwasser auffangen. Das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels noch weiter ausdrücken und anschließend entsorgen.

Sauerkirsch Gelee

1 Zitrone auspressen und zu dem Fruchtsaft geben. Falls die Menge weniger als 1L geworden ist, dann mit Wasser solange aufgießen, bis insgesamt 1L Fruchtwasser erreicht ist.

Nun den Gelierzucker hinzugeben und alles kräftig aufkochen.

Die Marmeladengläser heiß auskochen und mit dem heißen Gelee befüllen. Auf den Kopf stellen und kalt werden lassen. Fertig ist ein extrem leckerer selbst gemachter Gelee, der sich gekühlt lange hält.

Lecker dazu schmeckt ein frisch gebackenes Baguette.

Oreo Torte

Diese Oreo Torte ist eine spontane Eigenkreation zur Taufe meines süßen Patenkindes Jonas.

Oreo Torte

Sie gehört wieder in die Kategorie „No Bake Cake“, welche ich so sehr mag, da man sie ideal vorbereiten kann und gelingsicher ist. Auch hier können Kinder wieder super bei der Zubereitung helfen.

Für den Boden der Oreo Torte benötigt man folgende Zutaten:

  • 200g Vollkornkekse
  • 200g Butter
  • 175g Oreos
  • 100g gehackte Mandeln

Für die Creme nimmt man:

  • 400g kalte Sahne
  • 150g weiße Schokolade
  • 250g Mascarpone
  • 2 Packungen Sahnesteif

Deko Zutaten sind:

  • Kinder Country
  • Oreos

Oreo Torte

Für den Boden die Vollkornkekse in einen Mixer geben und ganz zerkleinern. Wer keinen Mixer hat, der kann sich einfach eine Tüte schnappen und die Kekse mit einem Nudelholz in der Tüte klein zerstoßen. Ebenso die Oreos im Mixer klein hacken. Anschließend 200g Butter in einem Topf zerlassen und mit den Kekskrümeln und den gehackten Mandeln in einer Schüssel vermischen, bis eine homogene Masse entsteht und die Krümel überall mit Butter benetzt sind.

Oreo Torte

Einen Tortenring auf 24cm einstellen und nun diese Masse auf den Boden drücken. Für mindestens 1/2 Stunde kalt stellen.

Oreo Torte

Für die Creme wird die weiße Schokolade in kleine Stücke geschnitten und im Wasserbad geschmolzen.

Kurz etwas abkühlen lassen, wenn sie geschmolzen ist. In der Zeit kann man die kalte Sahne steif schlagen. Während des steif schlagens schon die 2 Packungen Sahnesteif langsam hinzufügen, damit es zu einer festen Masse wird. Von der Mascarpone 1 EL weg nehmen und zur flüssigen Schokolade dazu geben und gut verrühren. Danach die komplette Mascarpone und die Schokolade zur Sahne geben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.

Die Crememasse wird nun auf den gekühlten Boden gegeben und glatt gestrichen. Im Anschlus dekorieren oder über Nacht kalt stellen und am nächsten Tag fertig dekorieren.

Oreo Torte

Für die Deko der Oreo Torte habe ich Kinder Countrys zerschnitten und Oreos geteilt und in die Masse gesteckt. Anschließend noch mal kalt stellen und fertig ist eine tolle, leckere Torte. Ganz ohne Backen.

Oreo Torte

Und falls es nicht die Oreo Torte sein soll, habe ich noch eine leckere Knoppers Torte, Kinder Country Torte & Erdbeer-Yoguretten-Torte im Blog.

 

Saisonkalender Juli

Saisonkalender Juli – was ist euer Favorit?

  • Aprikosen
  • Bananen (importiert)
  • Bataviasalat
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Brombeeren
  • Champignons
  • Dicke Bohnen
  • Eichblattsalat
  • Einlegegurken
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Erbsen, grün
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Kartoffeln
  • Kirschen, süß
  • Kirschen, sauer
  • Kohlrabi
  • Kopfsalat
  • Lauch
  • Lollo rosso
  • Lollo bionda
  • Löwenzahn
  • Mango (importiert)
  • Mangold
  • Mirabellen
  • Paprika
  • Pflaumen
  • Pomelo (importiert)
  • Preiselbeeren
  • Radicchio
  • Radieschen
  • Rettich
  • Salatgurke
  • Stachelbeeren
  • Stangenbohnen
  • Staudensellerie
  • Tomaten
  • Zitrone (importiert)
  • Zucchini
  • Zwiebeln

Kussis to go

„Kussis to go“ mussten diesmal mit in den Koffer, als meine Tochter zu ihrer 2-tägigen Kita Abschlussfahrt aufgebrochen ist.

Kussis to go

Für sie ein großes Abenteuer, welches mit Vorfreude lange erwartet wurde.

Zusammen gezählt, wie lange wir noch schlafen müssen und was alles in de Koffer soll für diese spezielle Fahrt. Und dann hat Mami noch heimlich eine Tüte „Kussis to go“ eingepackt. Falls doch das Heimweh kommt, was ich nicht glaube, dann kann man sich ein Küsschen aus der Tüte nehmen. Genauso abends zum Einschlafen und morgens beim Aufwachen. Denn dieses Ritual wird hier in der Familie groß geschrieben.

Falls ihr also auch mal kreativ werden wollt, hier die benötigten Sachen dazu:

  • Butterbrottüten
  • Lippenstift/Lipgloss
  • Papier
  • Schere
  • Stift

Kussis to go

Einfach die Butterbrottüte (z.B. bei DM zu kaufen) beschriften und dann Lipgloss oder Lippenstift auf die Lippen auftragen. Je dunkler die Farbe, desto besser erkennt man die Küsse. Nachher die verschiedenen Küsse mit einer Schere ausschneiden und ab in die Tüte. Natürlich kann man auch noch kleine Botschaften mit hinterlassen.

Selbst der kleine Bruder hat sich mit 2 Küssen verewigt.

Viel Spaß beim nachmachen!

Gebratene Nudeln

Das perfekte Reste-Essen sind gebratene Nudeln.

Gebratene Nudeln

Und dabei sind sie noch so extrem lecker und ideal, um Kühlschrank Reste perfekt zu verwerten.

Natürlich kann man sie auch frisch zubereiten, wenn man keine Reste hat.

Für gebratene Nudeln benötigt man:

  • gekochte Nudeln (am besten Spiralnudeln)
  • Schinken (optional – geht auch super ohne Fleisch)
  • Zwiebeln (optional – geht auch ohne)
  • Eier
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Hat man gekochte Nudeln übrig, so kann man diese einfach verwenden. Ansonsten so viele Nudeln kochen, wie man benötigt. Wir verwenden gerne Spiralnudeln oder Schleifchennudeln für dieses Gericht.

Wer mag kann Schinken oder Schinkenwürfel verwenden. Dazu den Schinken in kleine Stücke schneiden und zusammen mit klein geschnittenen Zwiebeln in einer großen Pfanne andünsten, bis sie schön Farbe angenommen haben. Wer beide Zutaten nicht mag, kann diese einfach weg lassen.

Sind Zwiebeln und Schinken soweit fertig, werden sie aus der Pfanne genommen und die gekochten Nudeln hinein gegeben und mit etwas Butter angebraten. Dazu immer die Nudeln schwenken, damit sie von allen Seiten knusprig werden.

Kurz vor Ende die fertigen Zwiebeln und Schinkenwürfel hinzugeben. 3-4 Eier (ja nach Menge der Nudeln) in einer kleinen Schüssel miteinander verquirlen und über die Nudelmasse geben. Immer wieder schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn wir z.B. ein Nudelgericht kochen, machen wir extra mehr Nudeln, um am Folgetag dann gebratene Nudeln zu kochen. So spart man sich etwas Zeit und hat in kurzer Zeit ein sehr leckeres Essen auf dem Tisch. Sicher auch lecker mit Pinienkernen, Oliven, Rucola und getrockneten Tomaten. Da gehen ganz viele individuelle Variationen. Wir mögen die klassische Version mit Schinken, Zwiebeln & Ei.

Ofengemüse

Der Sommer ist da & somit auch die Lust auf leckere & leichte Gerichte. Eines meiner absoluten Favorites ist Ofengemüse.

Ofengemüse

Der Vorteil an Ofengemüse ist, dass man nicht viel machen muss und es total mediterran und leicht schmeckt.

Je nach Zutaten wieder ein super Gericht für Vegetarier & Veganer.

Ich verwende dazu immer folgende Zutaten:

  • schwarze Oliven (entsteint)
  • Fleischtomaten
  • Zucchini
  • Feta light
  • Olivenöl
  • Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum

Sicher auch lecker mit getrockneten Tomaten, Mozzarella, Pinienkernen, Spargel etc.

Ofengemüse

Ofengemüse – die Zubereitung:

Schwarze Oliven und Feta light klein schneiden. Fleischtomaten und Zucchini in breitere Scheiben schneiden. Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Nun eine Auflaufform oder Quicheform nehmen und den Boden einfetten, damit nichts anbackt. Die Tomaten- und Zucchinischeiben abwechselnd aufeinander schichten, bis die komplette Form ausgefüllt ist. Mit Salz & Pfeffer würzen. Anschließend die klein geschnittenen Olivenstücke und Fetastücke darauf verteilen und den Knoblauch drüber geben. Mit Olivenöl beträufeln und für ca. 20-30 Minuten bei 200°C Ober-/Unterhitzen backen. Am Ende vor dem Servieren den Basilikum in kleine Streifen schneiden.

Perfekt zum Grillen. Und super lecker dazu schmeckt frisch gebackenes Baguette, welches man toll in den Sud tunken kann.

Ofengemüse

Abgerundet mit einem schönen kühlen Weißwein.