Kohlrabi Nudeln

Wir haben gerade sehr viel Kohlrabi im Gemüsegarten, so dass spontan Kohlrabi Nudeln entstanden sind. Leichte Kost, vegan & schnell zubereitet.

Kohlrabi Nudeln

Man benötigt für die Kohlrabi Nudeln lediglich:

  • Kohlrabi
  • gesalzenes Wasser
  • Soße nach Wunsch

Kohlrabi Nudeln

Die Enden vom Kohlrabi abschneiden und ihn Schälen. Dann mit einem Sparschäler Bandnudeln abschneiden oder alternativ mit der Hand durch einen Spiralschneider drehen.

Wir haben zu den Kohlrabi Nudeln noch Zucchininudeln hinzugefügt. Dadurch dass die Nudeln in feine Nudeln verarbeitet wurden, sind sie extrem schnell fertig.

Die Gemüsenudeln in Salzwasser kochen und mit einer Soße nach Wunsch essen.

In unserem Fall gab es grünes Pesto und Käse dazu.

Kohlrabi Nudeln

Wer noch mehr Lust auf Kohlrabi Gerichte hat, für den ist vielleicht das Schnitzel eine schöne Variante:

Gegrilltes Fladenbrot

Wer gerne grillt und mal was anderes als das klassische Baguette auf dem Teller haben möchte, der sollte unbedingt “Gegrilltes Fladenbrot” ausprobieren.

Gegrilltes Fladenbrot

Man benötigt nur wenig Zutaten und Zubereitungszeit, um dann im Endeffekt ein leckeres Grillbrot zum Essen genießen zu können. Herrlich mit den passenden Dips, einem leckeren knackigen Salat und herzhaften Würstchen.

Gegrilltes Fladenbrot

Man benötigt:

  • 1 Becher Naturjoghurt
  • 1 Schuss Sonnenblumenöl
  • 500g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 ordentliche Prise Salz

Gegrilltes Fladenbrot – die Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Knethaken zu einem homogenen Teig verarbeiten. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig weiter mit den Händen bearbeiten, bis er nicht mehr klebt.

Jetzt geht es ans Portionieren der Fladen. Ich halbiere den Teig dazu und halbiere dann immer wieder die Hälften. So entstehen gleich große Mengen und daraus werden die Fladen geformt.

Gegrilltes Fladenbrot

Die Brote werden jetzt einfach nur noch auf den Grill gelegt und von beiden Seiten knusprig geröstet.

Gegrilltes Fladenbrot

Und wem die klassische Variante zu unspektakulär ist, der kann das Grillbrot noch pimpen:

  • Rosmarin
  • Thymian
  • Salbei
  • Oregano
  • grobes Salz
  • Chili
  • Käse
  • Röstzwiebeln
  • Oliven
  • getrocknete Tomaten
  • Nüsse

Lecker schmeckt dazu ein selbst gemachter Dip oder eine schöne aromatische Butter.

Aioli

→ Schafskäse-Rucola-Dip

Rote Beete Schafskäse Dip

Radieschen Quark

Knoblauchbutter

Kräuterbutter

Tomatenbutter

Zucchinipommes

Zucchinipommes sind eine leckere und gesunde lowcarb Alternative zu Pommes. Mit wenig Zutaten und etwas Geduld in der Vorbereitung entsteht eine leckere Speise. Ob als Beilage, kleiner Happen oder Vorspeise.

Zucchinipommes

Ein schön gesunder & herzhafter Snack und unsere zahlreiche Zucchiniernte aus dem Garten, wird perfekt verarbeitet. Dazu passt ideal ein Dip oder eine würzige Aioli.

An Zutaten benötigt man:

  • Zucchinis
  • Mehl
  • Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Streukäse

Zucchinipommes

Zucchinipommes – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Zucchinis waschen und in Spalten schneiden. Etwas stehen lassen und mit einem Küchentuch die ausgetretene Feuchtigkeit aufsaugen.

3 Teller bereit stellen. In den ersten Teller kommt Mehl. Ich habe in dem Fall hier Dinkelmehl verwendet. In den 2. Teller kommen rohe Eier gewürzt mit Salz und Pfeffer, welche anschließend mit einer Gabel verquirlt werden. In den 3. Teller kommt Streukäse.

Zucchinipommes

Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit stellen und nun die trocken getupften Zucchinispalten in dem Dinkelmehl wälzen und abklopfen. Anschließend die Spalten durch die Eimasse ziehen und im Anschluss mit Streukäse bestreuen bzw. darin wälzen. Zum Schluss kommt alles auf ein Backblech.

Zucchinipommes

Die Zucchinipommes für ca. 15-20 Min. (je nach Ofen & Dicke der  Spalten) in den Backofen geben, bis sie gar sind und der Käse knusprig ist.

Zucchinipommes

Dazu schmeckt lecker ein erfrischender Dip oder eine selbst gemachte Aioli.

» Radieschen Quark

» Aioli

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Zitronenkuchen

Wir lieben Trockenkuchen ohne großen Schnick Schnack und dazu gehört eben auch ein klassischer Zitronenkuchen.

Zitronenkuchen

Dieser saftige Kuchen ist schnell zubereitet und braucht nur ca. 1 Stunde Backzeit. Ein schönes einfaches Rezept, wo auch Kinder sehr gut helfen können.

Als Zutaten benötigt man:

  • 300g Mehl
  • 250g Zucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (M)
  • 2 Bio Zitronen
  • 200ml Orangensaft / Saft
  • 200ml Pflanzenöl

Zitronenkuchen

Zitronenkuchen – die Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine Kastenform (Länge 30 cm) einfetten.

Die Schale der 2 Zitronen abreiben und 1/2 Zitronen auspressen.

Mehl, Backpulver, Salz und Zitronenschale in einer Schüssel vermischen. Öl, Orangensaft und Zitronensaft miteinander vermischen.  Wir hatten keinen Orangensaft zu Hause und sind deshalb auf Multivitaminsaft ausgewichen.

Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig aufschlagen. Das Saft-Gemisch dazu geben und kurz verrühren. Anschließend die trockenen Zutaten unter den Teig heben und in die gefettete Kastenform geben.

Für ca. 1h backen und auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen kann man den Kuchen noch tränken, wenn man möchte. Wir lassen diesen Schritt oft weg, weil es uns so schon super schmeckt. Für die Tränke bräuchte man ansonsten noch:

  • 5 EL Puderzucker
  • 5 EL Zitronensaft

Zitronenkuchen

Zum Schluss kann man noch je nach Belieben eine Glasur (aus Zitronensaft & Puderzucker) über den Teig geben oder den Zitronenkuchen mit Puderzucker bestäuben.

Zitronenkuchen

» den restlichen Saft der Zitronen kann man entweder für die Tränke und die Glasur aufheben oder wer darauf verzichten mag, kann alternativ selbstgemachte Limonade damit herstellen.

Zitronen Limonade

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Zitronen Limonade

Selbst gemachte Zitronen Limonade schmeckt total erfrischend, ist schnell zubereitet & deutlich gesünder als das Pendant im Handel.

Zitronen Limonade

Für die Zitronen Limonade benötigt man:

  • frische Zitronen / alternativ gehen auch Limetten
  • Mineralwasser / alternativ stilles Wasser bzw. Leitungswasser
  • Flüssiger Süßstoff

Zitronen Limonade

Deko:

  • Zitronenscheibe
  • Limettenscheibe
  • Zitronenmelisse
  • Minze
  • gepimpte Eiswürfel
  • frisches Obst

Zitronen Limonade

Die Zubereitung:

Eine Karaffe bereit stellen. 1 frische Bio Zitrone oder alternativ 2 Bio Limetten auspressen und zusammen mit dem Wasser in die Karaffe geben. Mit flüssigem Süßstoff nach Geschmack süßen und alles gut vermischen und kalt servieren.

Zitronen Limonade

Alternativ kann man auch mit gepimpten Eiswürfeln oder gefrorenem Obst die Zitronen Limonade kühlen.

Best of Drinks & Best of Eiswürfel

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Grundteig für Waffeln

Grundteig für Waffeln ist schnell zusammen gerührt und mit verschiedenen Toppings immer wieder ein schöner süßer Snack.  Meine Kinder helfen auch gerne beim Teig herstellen und können es dann kaum erwarten, die Waffeln zu testen. Die erste wird bei uns übrigens grundsätzlich nix.

Grundteig für Waffeln

Der Teig lässt sich gut vorbereiten & kann dann einfach zum backen aus dem Kühlschrank geholt werden. Wir bevorzugen die klassische Variante mit Puderzucker.

An Zutaten benötigt man:

  • 150g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 300ml Milch

Grundteig für Waffeln

Zubereitung – Grundteig für Waffeln:

Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, die Eier nacheinander dazugeben und sorgfältig unterrühren.

Das Mehl mit der Speisestärke, dem Backpulver und der Prise Salz vermischen. Jetzt kommt im Wechsel das Mehlgemisch und die Milch dazu und wird zu einem homogenen Teig verrührt.

Das Waffeleisen erhitzen und evtl. etwas einfetten. Mit 1 Schöpfkelle Teig in die Mitte geben und goldgelb ausbacken. Die Waffeln am besten ganz frisch essen oder noch kurz bei ca. 80 Grad oder der Warmhaltefunktion im Backofen warmhalten.

Grundteig für Waffeln

» Wer keine Speisestärke im Haus hat, der kann statt 250g Mehl einfach 300g Mehl verwenden und lässt die Speisestärke weg. Und statt Butter kann natürlich auch Margarine verwendet werden.

Grundteig für Waffeln

Als Topping eignet sich:

  • frisches Obst
  • Sahne
  • Puderzucker
  • Apfelmus
  • Zimt/Zucker Gemisch
  • Nutella
  • Marmelade
  • Sirup

Weitere Waffelrezepte:

unsere Lieblingswaffeln

Dinkelwaffeln

Zucchiniwaffeln

Salami-Käse-Waffeln

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Saisonkalender August

Saisonkalender August

Saisonkalender August

  • Apfel
  • Aprikosen
  • Auberginen
  • Avocado (importiert)
  • Bananen (importiert)
  • Bataviasalat
  • Birnen
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Brombeeren
  • Champignons
  • Chinakohl
  • Dicke Bohnen
  • Eichblattsalat
  • Einlegegurken
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Erbsen
  • Feigen (importiert)
  • Fenchel
  • Gurke
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Kirschen, süß
  • Kirschen, sauer
  • Kohlrabi
  • Kopfsalat
  • Lauch
  • Lollo Rosso
  • Lollo Bionda
  • Löwenzahn
  • Mango (importiert)
  • Mangold
  • Melonen (importiert)
  • Mirabellen
  • Nektarinen
  • Paprika
  • Pastinake
  • Pfirsich
  • Pflaumen
  • Pomelo (importiert)
  • Preiselbeeren
  • Radicchio
  • Radieschen
  • Rettich
  • Salat
  • Salatgurke
  • Spinat
  • Stachelbeeren
  • Stangenbohnen
  • Stangensellerie
  • Tomate
  • Wassermelone
  • Zitrone (importiert)
  • Zucchini
  • Zuckermais
  • Zwiebel

Merken

Merken

Goodbye Juli 2018

Goodbye Juli 2018 – der Sommermonat schlechthin. Was hatten wir dieses Jahr Glück mit dem Wetter oder?

Goodbye Juli 2018

Leichtes Essen, grillen, Sommerabende mit kühlen Drinks, werkeln im Garten und an der frischen Luft, Kinderlachen & viele Ausflüge.

Die Highlights auf “Hinter dem Regenbogen” von Juli 2018:

Was waren diesen Monat eure Highlights?

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Salatcrunch

Salatcrunch ist das perfekte Topping, um einem Salat noch die spezielle Note zu verleihen.

Salatcrunch

Ein leckeres Dressing macht schon wahnsinnig viel aus und dazu dann noch diesen selbst zubereiteten Crunch und der perfekte Salat kann serviert werden.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • Salatveredler (Samen, Nüsse)
  • Zucker
  • Butter

Salatcrunch

Salatcrunch – die Zubereitung:

In eine Pfanne Zucker geben und langsam heiß werden lassen, dass es anfängt zu karamellisieren. Dann ein Stück Butter dazu geben und die Pfanne vorsichtig schwenken. Achtung der Zucker wird extrem heiß!!

Nun die Nüsse & Kerne hinzugeben und kurz mit rösten lassen. Anschließend gebe ich alles auf ein ausgelegtes Backpapier und lasse die Masse abkühlen.

Salatcrunch

Zum Schluss muss der Salatcrunch nur noch zerstoßen werden und kurz vor dem Servieren über den Salat gestreut werden. Ich liebe die Kombination aus dem säuerlichen Dressing und dem süßlichen Crunch.

Salatcrunch

Für das Dressing verwende ich immer:

  • Essig
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Honig
  • Senf

Dazu ein leckeres Baguette und mehr braucht es nicht:

Baguette

Best of – Drinks

Der Sommer ist endlich da & wir genießen das Wetter in vollen Zügen, so dass es heute mal Zeit für ein “Best of – Drinks” ist.

Best of - Drinks

Die perfekte Abkühlung an einem sonnigen Tag an viel frischer Luft und in der Natur.

Best of - Drinks

» alkoholfreier Hugo

» Himbeer-Melonen-Smoothie

» Zitronenwasser

» Melonenwasser

→ Lecker als Eiswürfel zum pimpen sind auch noch:

Best of - Drinks

» Trauben Eiswürfel

» Melonen Eiswürfel

» Fruchtige Eiswürfel

» Eiswürfel gepimpt – Beerenmix

» Eiswürfel gepimpt – Maracuja & Limette