Gefüllte italienische Pilze

Eine schöne vegetarische Beilage oder auch als Fingerfood geeignet sind gefüllte italienische Pilze.

Gefüllte italienische Pilze

Ein praktischer Snack, der mit einem Haps im Mund ist. 

Gefüllte italienische Pilze

An Zutaten benötigt man:

  • Pilze
  • grünes Pesto
  • Cocktail Tomaten
  • Mini Mozzarella Kugeln
  • Streukäse
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Olivenöl
Gefüllte italienische Pilze

Gefüllte italienische Pilze – die Zubereitung: 

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Pilze säubern und schälen und den Stengel entfernen. Mit einem Teelöffel etwas grünes Pesto in die Kuhle geben. Anschließend diese mit klein geschnittenen Tomaten und 1 kleinen Mozzarella Kugel füllen und mit Streukäse bestreuen. Mit Salz & Pfeffer würzen und etwas Olivenöl beträufeln.

Gefüllte italienische Pilze

Anschließend kurz in den vorgeheizten Ofen geben, bis der Käse knusprig ist. 

Gefüllte italienische Pilze

Wir haben dazu frischen Fisch gegessen. 

Gefüllte italienische Pilze

Wer es etwas magerer mag, der kann statt Streukäse und Mozzarella auf Harzer Käse ausweichen.

Gefüllte italienische Pilze

Eine weitere leckere Alternative ist:

gefüllte Aubergine

gefüllte Paprika

gefüllte Süßkartoffel

Pochierte Eier

Pochierte Eier schmecken herrlich auf frischem Brot und sind eine super Eiweißquelle. Perfekt für Vegetarier und wer sich low carb ernähren möchte.

Pochierte Eier

An Zutaten benötigt ihr:

  • Eier (frisch & gekühlt)
  • Wasser
  • Salz
  • Essig 
Pochierte Eier

Pochierte Eier – die Zubereitung:

In einem großen Topf 2L ungesalzenes Wasser und ca. 3 EL Essig zum Sieden bringen. Jedes Ei in eine Tasse schlagen, ohne das Eigelb zu zerstören.

Pochierte Eier

Jetzt die Eier aus den Tassen nacheinander zügig ins Wasser gleiten lassen. Am besten kurz vorher mit einem Löffel das Wasser in Schwung bringen, indem man immer im Kreis rührt und dann in den Strom das Ei gleiten lassen. Das Wasser darf nicht sprudeln.

Pochierte Eier

Eier für ca. 2 bis 4 Minuten (je nach Konsistenz des Eigelbes) gar ziehen lassen, bis das Eiweiß gestockt ist. Mit einer Schaumkelle jeweils ein pochiertes Ei herausheben.

Die pochierten Eier in lauwarmes Salzwasser legen, so bleiben sie weich. Wenn du sie kalt essen möchtest, dann einfach abschrecken mit kaltem Wasser.

Pochierte Eier

Weitere leckere Eier Gerichte: 

Thunfisch Frikadellen

Thunfisch Frikadellen sind eine tolle Alternative zu normalen Frikadellen, da sie sehr proteinreich sind, wenig Kalorien haben und sich perfekt als Snack, Fingerfood oder Essen “to go” eignen. 

Thunfisch Frikadellen

Sie sind schnell zubereitet, können auch wunderbar vorbereitet werden und kalt wie auch warm gegessen werden.

An Zutaten benötigt man:

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter nach Wahl
  • Gewürze nach Wahl

Thunfisch Frikadellen – die Zubereitung:

Den Thunfisch in der Dose im eigenen Saft abgießen. Mit 1 Ei, Salz Pfeffer, Kräutern und Gewürzen nach Wahl mischen. 1 Zwiebel zerkleinern und mit der Masse vermengen.

Dann mit befeuchteten Händen kleine Kugeln formen und vorsichtig in die heiße Pfanne geben.

Achtung: ist sehr instabil in rohem Zustand. Wenn sie gut von einer Seite angebraten sind, wenden und die andere Seite anbraten. Angebraten halten sie gut als “Kugeln”.

Ein leckerer proteinreicher kalorienarmer Snack. Auch ideal als Essen-To-Go.

Sie schmecken lecker zum Salat, wie z.B. Couscous Salat oder auch zu frisch angebratenen Bratpaprika.

Lowcarb Big Mac Rolle

Jetzt war es an der Zeit, auch mal die lowcarb Big Mac Rolle zu testen.

Lowcarb Big Mac Rolle

Die Rolle an sich haben ich schon oft gemacht und mit herzhaften Lebensmitteln gefüllt. Sei es mit Frischkäse und Salat, Lachs oder magerem Schinken.

Nun war mal diese Version an der Reihe.

An Zutaten für den Teig braucht man:

  • 250g Magerquark
  • 3 Eier
  • 1/2 Packung geriebener Streukäse (light)

An Zutaten für die Soße braucht man:

  • 2 EL Naturjoghurt/Joghurt
  • 2 TL Ketchup
  • 1 TL mittelscharfer Senf

Alternativ kann man natürlich auch eine fertige Thousand Island Soße kaufen.

An Zutaten für die Füllung haben wir uns für diese hier entschieden:

  • 3 Scheiben Schmelzkäse (light)
  • 2-3 saure Gurken
  • Romana Salat
  • Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250g Rinderhackfleisch/Tatar

Lowcarb Big Mac Rolle

Lowcarb Big Mac Rolle – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Erst wird der Teig für die Rolle vorbereitet. Dazu den Magerquark, Käse und die Eier in einer Schüssel verrühren und anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Den Teig bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen und den Teig anschließend auskühlen lassen.

Lowcarb Big Mac Rolle

Während der Backzeit kann man den Rest zubereiten. Für die Soße einfach alle Zutaten miteinander vermischen und zur Seite stellen.

Das Fleisch in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen und knusprig braten. Wir mögen es sehr kross. Die sauren Gurken und Tomaten in Scheiben schneiden und den Salat in kleine Streifen schneiden.

Nun die Soße auf dem Teig verteilen und die Füllung darauf geben und mit Hilfe des Backpapiers zu einer Rolle formen. Darauf achten, dass der Schmelzkäse auf das warme Fleisch kommt, damit er schön verläuft.

» Tipp: Nicht zu viel Füllung hineingeben, sonst wird es eine Monsterrolle (wie bei uns) und es quillt an den Enden heraus.

Schinkenschälchen

Schinkenschälchen sind besonders würzig & knusprig und lassen sich toll als Canapé oder fürs Buffet vorbereiten. Ein schnelles lowcarb Gericht, dass mit unterschiedlicher Füllung jedes Mal anders schmeckt.

Schinkenschälchen

Zutaten:

  • (magerer) Rohschinken nach Wahl
  • Muffinform
  • Füllung nach Belieben

Schinkenschälchen

Schinkenschälchen – die Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech umgedreht bereitstellen und den Schinken zur Hand nehmen. Ich verwende dafür gerne mageren Rohschinken oder Lachsschinken. Es geht aber natürlich auch Bacon, Serrano, Schwarzwälder Schinken oder jeder andere Schinken, der einem gut schmeckt.

Den Schinken nun einzeln um die Erhebungen der Muffinform wickeln und etwas andrücken. Darauf achten, dass sich keine Löcher bilden.

Schinkenschälchen

Anschließend alles in den Ofen geben und ausbacken, bis alles knusprig ist.

Schinkenschälchen

Nach ca. 20 Minuten herausnehmen und auskühlen lassen.

Schinkenschälchen

Die Schinkenschälchen lassen sich auch toll vorbereiten. Ideal als Snack, fürs Buffet oder als Canapés.

Schinkenschälchen

Bei der Füllung ist der Kreativität wieder freien Lauf gelassen.

Meine beliebtesten Füllmöglichkeiten sind:

  • angebratenes Gemüse
  • Salat
  • Rührei
  • Avocados

Schinkenschälchen

Wer Käse bevorzugt, sollte das hier mal testen:

Parmesan Taco

Parmesan Taco

MerkenMerken

Zucchinicrisps

Zucchinicrisps sind ein toller lowcarb Snack. Wer auf Harzer oder Quäse ausweicht, statt Parmesan zum gratinieren zu verwenden, deckt sogar noch die Proteine ab und spart einiges an unnötigem Fett.

Zucchinicrisps

Zutaten:

  • Zucchini
  • Salz
  • Parmesankäse

» für die proteinreiche light Version statt Parmesankäse Harzer oder Quäse verwenden!

Zucchinicrisps – die Zubereitung:

Die Zucchini in gleichmäßige Scheiben schneiden & salzen.

Zucchinicrisps

Nach ca. 5-10 Minuten das ausgetretene Wasser mit einem Küchentuch abtupfen. So werden sie noch knuspriger. Ich habe sie mit dem Messer geschnitten, empfehle sie aber zu hobeln, damit sie noch dünner & feiner und somit auch knuspriger werden.

Zucchinicrisps

Anschließend die Zucchinischeiben einzeln auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und Parmesan bestreuen. Alternativ mit klein geschnittenem Harzer oder Quäse belegen.

Zucchinicrisps

Das Blech dann für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180-200°C Umluft knusprig backen. Zwischen durch gerne mal den Wasserdampf entweichen lassen, indem man die Ofentür kurz öffnet.

Zucchinicrisps

Tipp:

Je dünner die Zucchinischeiben sind, desto knuspriger werden sie. Also am besten gleichmäßig hobeln, statt mit dem Messer in Scheiben zu schneiden.

MerkenMerken

MerkenMerken

Hühnchenfächer

Die Hühnchenfächer machen aus einem eher langweiligen Hühnchen, eine schöne abwechslungsreiche Mahlzeit, da man die einzelnen Fächer toll abwandeln kann.

Hühnchenfächer

Ob mal mit Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Bacon, Thymian, Salbei, Zitrone oder Ei. Dem Geschmack und der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Hühnchenfächer

Als lowcarb Variante mit einem schönen Salat oder Gemüse als Beilage oder etwas deftiger mit Süßkartoffel Pommes oder knusprigen Kartoffelecken. Da findet sich für jeden Geschmack was. Egal ob asiatisch oder italienisch angehaucht.

Zutaten pro Portion – Variante 1:

  • 1,5 Hühnchenbrüste
  • 1 Kugel Mozzarella (light)
  • Gewürze nach Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Hühnchenfächer

Zutaten pro Portion – Variante 2:

  • 1,5 Hühnchenbrüste
  • 1 hartgekochtes Ei
  • Gewürze nach Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Hühnchenfächer

Lecker auch als Caprese Version mit Mozzarella & Tomaten & Basilikum gefüllt. Oder mit Zitronen & Salbei. Alternativ auch mit Bacon, Thymian & Rosmarin.

Als Beilagen eignen sich:

  • Ratatouille
  • gerösteter Spargel oder anderes beliebiges Gemüse
  • Süßkartoffel Pommes
  • Pommes
  • Bulgur
  • Couscous
  • Quinoa
  • Naturreis
  • Kartoffelecken
  • gemischter Salat

Hühnchenfächer – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In das Fleisch mit einem scharfen Messer 5 – 6 Fächer einschneiden. Achtung: nicht das Fleisch durchschneiden. Mit etwas Öl, Salz, Pfeffer & Gewürzen einreiben.

Für die Variante 1 den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Für die Variante 2 statt dem Mozzarella ein hartgekochtes Ei in Scheiben schneiden und in die einzelnen Fächer geben. Nun das gefüllte Fleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf mittlerer Schiene für ca. 25 – 30 Minuten backen. Im Anschluss nutze ich gerne noch für ca. 5 Minuten die Grillfunktion, damit es schön goldbraun ist. Aber Achtung, dass es nicht verbrennt.

Wir hatten dazu als Beilage jetzt Süßkartoffelpommes und angebratenen Spargel & Zucchini. Aber ein leckerer Salat, Naturreis, Couscous, Bulgur, Ratatouille oder knusprige Kartoffelecken würden sicher auch sehr gut passen.

Und wer statt Fleisch lieber Gemüse auf dem Teller mag, der kann das Rezept mal testen:

gefächerte Aubergine

gefächerte Aubergine

Süßkartoffel Raupe

Süßkartoffel Raupe

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Low carb Brötchen

Low carb Brötchen für alle, die auf größere Mengen Kohlenhydrate verzichten wollen. Einfach in der Zubereitung. Man muss nur etwas Zeit für das Quellen des Teigs einplanen.

Benötigte Zutaten:

  • 1 Ei
  • 150g Magerquark
  • 100ml Mineralwasser
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 75g neutrales Proteinpulver
  • 25g Flohsamenschalen
  • 30g Chia Samen
  • Samen für das Topping

Low carb Brötchen – die Zubereitung:

Erst alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermischen.

Also die Chia Samen, gemahlenen Mandeln, Proteinpulver, Salz, Backpulver & die Flohsamenschalen. Anschließend die restlichen -zutaten in einer separaten Schüssel verquirlen. Also das Ei, Magerquark & Mineralwasser. Diese Masse nun zu den trockene Zutaten in die Schüssel geben und mit dem Rührgerät verquirlen.

Für ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur quellen lassen und den Backofen auf 180°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Samen für das Topping auf Teller geben.

Aus dem Teig Brötchen formen und diese in den Samen wälzen. Im Anschluss auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Bei uns kamen 7 Brötchen raus.

Für ca. 15 – 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis sie schön Farbe angenommen haben & knusprig sind.

Aufgeschnitten sehen sie so aus.

Ein weitere gesunde Brötchenversion, wo auf Weizenmehl verzichtet wird, sind Haferflocken Brötchen.

Haferflocken Brötchen

Haferflocken Bagel

 

 

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

No Carb Brot

No Carb Brot? Häää, was ist denn das?

No Carb Brot

Not macht erfinderisch und wenn man auf Kohlenhydrate in Form von Vollkornbrot, Toast oder Weizenbrötchen verzichten möchte, dann muss man kreativ werden.

No Carb Brot

Es gilt den Magen zu füllen und gesättigt zu sein und dennoch die Kohlenhydrate einzusparen, wenn man dies möchte.

No Carb Brot

Also falls morgens mal keine Weizenbrötchen oder Brot gewünscht sind, dann ist ein Gurkenbrot oder Zucchinibrot eine Möglichkeit, trotzdem herzhaft zu essen und den Magen gesund & vitaminreich zu füllen.

No Carb Brot

Meist muss man den Kopf erst mal ausstellen und dann merkt man, dass es gar nicht schlimm schmeckt. Im Gegenteil. Sehr erfrischend.

No Carb Brot

Natürlich ersetzt es nicht den Geschmack und die Energie von Brot, aber wer sich gerne lowcarb ernähren möchte und morgens mal auf ein Brot verzichten möchte, der kann dies als Variante austesten.

No Carb Brot

Nur bitte nicht gänzlich über einen längeren Zeitraum auf Kohlenhydrate verzichten. Sie sind wichtig für den Körper, solange es gesunde Kohlenhydrate sind. Also Vollkorn, Haferflocken, Amaranth, Quinoa, Couscous, Bulgur, Naturreis, Vollkornnudeln etc.

No Carb Brot

Wir sprechen von einem überschaubaren Zeitraum, oder auch nur mal ein Mahlzeit oder um ein ungesundes Wochenende auszugleichen!

No Carb Brot

⇒ Wer es gesünder mag, aber nicht komplett auf gesunde Kohlenhydrate verzichten möchte, der sollte unbedingt folgende Rezepte ausprobieren:

No Carb Brot

No Carb Brot

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Zucchiniwaffeln

Aus der Rubrik low carb & vegetarisch kommen auch die mageren, aber sehr leckeren Zucchiniwaffeln.

Zucchiniwaffeln

Sie sind sehr schnell gemacht, extrem lecker und es werden wenig Zutaten benötigt. Ideal für ein schnelles Mittag- oder Abendessen und selbst die Kinder essen dann auch gerne Zucchinis. Zumindest meine.

Für die Zucchiniwaffeln benötigt man:

  •  1 geraspelte Zucchini
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 gehäufter EL Dinkelmehl / Weizenmehl / o.ä.
  • Gewürze nach Geschmack
  • 1 Prise Backpulver

1 Zucchini raspeln und am besten mit einem Küchentuch noch etwas auswringen, damit sämtliches überschüssiges Wasser entweicht und die Waffeln noch krosser werden.

Anschließend alle Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen und mit Gewürzen nach Wahl abschmecken. Ich verwende dafür gerne Kräuter, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprikapulver und wenn die Kinder nicht mitessen, dann gerne auch etwas Chili.

Meinen Kindern schmeckt es so gut, dass sie auch die Zucchini sehr gerne mit essen, was in anderer Zubereitungsform meist nicht so großen Anklang findet.

Zucchiniwaffeln sind ideal als Beilage zu was Deftigem, im Sommer zum Grillen oder zum Salat. Besonders für Vegetarier geeignet und Personen, die sich gerne low carb ernähren wollen.

Ihr könnt sie in der Pfanne oder im Waffeleisen zubereiten. Ich bevorzuge es in der Pfanne.

Wem das zu gesund ist, aber dennoch gerne herzhaft ist, der sollte folgende Waffeln testen:

→ Salami-Käse-Waffeln

In der Rubrik süße Waffeln habe ich 2 tolle Rezepte für euch.

Einmal eine gesunde Variante:

Dinkelwaffeln

Einmal der absolute Klassiker:

das ultimative Waffelrezept

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken