Pochierte Eier

Pochierte Eier schmecken herrlich auf frischem Brot und sind eine super Eiweißquelle. Perfekt für Vegetarier und wer sich low carb ernähren möchte.

Pochierte Eier

An Zutaten benötigt ihr:

  • Eier (frisch & gekühlt)
  • Wasser
  • Salz
  • Essig 
Pochierte Eier

Pochierte Eier – die Zubereitung:

In einem großen Topf 2L ungesalzenes Wasser und ca. 3 EL Essig zum Sieden bringen. Jedes Ei in eine Tasse schlagen, ohne das Eigelb zu zerstören.

Pochierte Eier

Jetzt die Eier aus den Tassen nacheinander zügig ins Wasser gleiten lassen. Am besten kurz vorher mit einem Löffel das Wasser in Schwung bringen, indem man immer im Kreis rührt und dann in den Strom das Ei gleiten lassen. Das Wasser darf nicht sprudeln.

Pochierte Eier

Eier für ca. 2 bis 4 Minuten (je nach Konsistenz des Eigelbes) gar ziehen lassen, bis das Eiweiß gestockt ist. Mit einer Schaumkelle jeweils ein pochiertes Ei herausheben.

Die pochierten Eier in lauwarmes Salzwasser legen, so bleiben sie weich. Wenn du sie kalt essen möchtest, dann einfach abschrecken mit kaltem Wasser.

Pochierte Eier

Weitere leckere Eier Gerichte: 

Frankfurter grüne Soße

Ein absolut köstliches & regionales Gericht ist hier bei uns die Frankfurter grüne Soße.

Frankfurter grüne Soße

Dazu gibt es hart gekochte Eier und Kartoffeln.

Frankfurter grüne Soße

Wir haben es etwas separat gegessen, weil bei uns nicht alle Kinder gerne Eier essen und sich so jeder das auf den Teller tun kann, was er möchte.

Frankfurter grüne Soße

Ich persönlich esse es am liebsten alles zusammen zerdrückt.

Frankfurter grüne Soße

In die Grie Soß gehören traditionell sieben Kräuter. Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch und Borretsch. Die Saison beginnt Gründonnerstag und endet in der Regel beim ersten Frost im Herbst. Im Supermarkt gibt es diese bestimmten Kräuter aber immer schon als Bündel zusammen gepackt.

Frankfurter grüne Soße

Zu der kalten Kräutersoße reicht man Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln. Manche lassen auch die Eier weg. Wir essen sie gerne dazu. Da wir jetzt nicht ganz so viele Kräuter von der Menge her hatten, habe ich das Rezept etwas angepasst.

Frankfurter grüne Soße

An Zutaten für dieses hessische Traditionsgericht braucht man:

  • 125g Kräuter
  • 2 Zitronen
  • 800g Kartoffeln
  • 3 Eier
  • 8 EL saure Sahne
  • 200g Joghurt
  • 300g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
Frankfurter grüne Soße

Frankfurter Grüne Soße – die Zubereitung:

Die Kräuter waschen und dann mit einem Wiegemesser zerkleinern. Joghurt, Magerquark und saure Sahne in einer Schüssel verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker sowie der gepressten Zitrone würzen.

Frankfurter grüne Soße

Die Eier hart kochen und abgekühlt klein schneiden. Wir reichen sie wegen der Kinder separat, aber man kann sie gerne sonst mit unter die Soße mischen. Dann werden aus Kartoffeln Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln gekocht und können ebenfalls klein geschnitten mit in die Soße gegeben werden oder eben einfach dazu gereicht werden.

Frankfurter grüne Soße

Ein weiteres leckeres regionales Gericht:

Hessisches Caprese

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Nach der Rubrik Frühstücksbrote Käse & Wurst dürfen jetzt natürlich die “Frühstücksbrote Gemüse & Ei” nicht fehlen.

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Denn auch die gibt es hier bei uns sehr häufig in sämtlichen Variationen auf dem Teller.

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Dies ist natürlich kein Rezept. Aber oftmals isst man ja doch immer das gleiche und es fehlt einem ein bißchen an Inspiration auf dem Teller.

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Auch wenn es sich nur um eine kalte Platte handelt.

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Also viel Spaß mit der Auswahl an Frühstücksbrote Gemüse & Ei.

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Und der Kindheitsklassiker natürlich zum Schluss. Hat zwar weder was mit Ei oder Gemüse zu tun, aber auch das Brötchen mit einem zerquetschten Schokokuss darf hier nicht fehlen!

Frühstücksbrote Gemüse & Ei

Weitere leckere herzhafte Frühstücksvariationen:

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Gebratene Nudeln

Das perfekte Reste-Essen sind gebratene Nudeln.

Gebratene Nudeln

Und dabei sind sie noch so extrem lecker und ideal, um Kühlschrank Reste perfekt zu verwerten.

Natürlich kann man sie auch frisch zubereiten, wenn man keine Reste hat.

Für gebratene Nudeln benötigt man:

  • gekochte Nudeln (am besten Spiralnudeln)
  • Schinken (optional – geht auch super ohne Fleisch)
  • Zwiebeln (optional – geht auch ohne)
  • Eier
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Hat man gekochte Nudeln übrig, so kann man diese einfach verwenden. Ansonsten so viele Nudeln kochen, wie man benötigt. Wir verwenden gerne Spiralnudeln oder Schleifchennudeln für dieses Gericht.

Wer mag kann Schinken oder Schinkenwürfel verwenden. Dazu den Schinken in kleine Stücke schneiden und zusammen mit klein geschnittenen Zwiebeln in einer großen Pfanne andünsten, bis sie schön Farbe angenommen haben. Wer beide Zutaten nicht mag, kann diese einfach weg lassen.

Sind Zwiebeln und Schinken soweit fertig, werden sie aus der Pfanne genommen und die gekochten Nudeln hinein gegeben und mit etwas Butter angebraten. Dazu immer die Nudeln schwenken, damit sie von allen Seiten knusprig werden.

Kurz vor Ende die fertigen Zwiebeln und Schinkenwürfel hinzugeben. 3-4 Eier (ja nach Menge der Nudeln) in einer kleinen Schüssel miteinander verquirlen und über die Nudelmasse geben. Immer wieder schwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn wir z.B. ein Nudelgericht kochen, machen wir extra mehr Nudeln, um am Folgetag dann gebratene Nudeln zu kochen. So spart man sich etwas Zeit und hat in kurzer Zeit ein sehr leckeres Essen auf dem Tisch. Sicher auch lecker mit Pinienkernen, Oliven, Rucola und getrockneten Tomaten. Da gehen ganz viele individuelle Variationen. Wir mögen die klassische Version mit Schinken, Zwiebeln & Ei.