Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen – altbekannt und schnell gebacken. Und vor allem sehr lecker. Mich erinnert es immer an eine Mischung aus Sandkuchen kombiniert mit Käsekuchen. Man kann ihn entweder in einer Springform machen oder als Blechkuchen.

Russischer Zupfkuchen

Zutaten Boden:

  • 250g weiche Butter
  • 180g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 450g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 50g Backkakao
  • 1 Prise Salz

Zutaten Käsemasse:

  • 350g Butter
  • 200g Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1kg Magerquark
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver

Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen – die Zubereitung:

Ein tiefes Backblech einfetten oder eine runde Springform. Je nachdem welche Größe und welchen Anteil an Boden und Teig man haben möchte.

Für den Teig werden die Butter und Zucker schaumig geschlagen und nach und nach die Eier mit untergerührt. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz in einer Schüssel vermischen und zu der Butter-Zucker-Masse geben. Alles zu einem Teig verkneten/verrühren und für ca. 15 Min. kalt stellen zum Ruhen.

Russischer Zupfkuchen

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2/3 des Teigs zu einem Boden ausrollen oder mit den Fingern andrücken. Entweder auf dem Backblech oder der Springform. Bei der Springform dann gerne noch als Rand hocharbeiten. Ich nutze gerne eine kleine Teigrolle*, um gut in die Ecken zu kommen (bei dem Backblech) und alles gleichmäßig dick zu haben.

Für die Käsemasse wird nun Butter zum schmelzen gebracht. Eier und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen und anschließend abwechselnd den Magerquark und die flüssige Butter unterrühren. Ich arbeite hier wirklich in Etappen, damit sich eine schöne homogene Masse bildet. Ist die Käsemasse fertig, wird diese auf den ausgerollten Boden gegeben und anschließend mit dem letzten Rest des Schokoladenteigs dekoriert. Dafür einfach Zupfen vom Teig auf die Käsemasse geben.

→ gibt es einen schönen Anlass oder möchte man sich die Mühe machen, kann man statt der klassischen Zupfen auch den restlichen Schokoladenteig ausrollen und mit Ausstechformen ausstechen und diese dann statt der Zupfen oben als Deko auf die Käsemasse geben.

Für ca. 1h im vorgeheizten Backofen backen bis die Quarkmasse goldbraun ist. Anschließend am besten im Ofen auskühlen lassen.

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Und wer lieber nur Käsekuchen essen möchte, der kann folgendes Rezept mal ausprobieren:

Käsekuchen ohne Boden

Russischer Zupfkuchen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.