Windlicht – DIY

Ein Windlicht ganz schnell selbst gemacht.

Windlicht DIY 1

Eine Lieblingsbeschäftigung meiner Tochter in der Sommerzeit sind Klebedosen zu gestalten.

Ich sammele ja ohnehin Dosen und diese beklebe ich dann für sie mit doppelseitigem Klebeband aus dem Baumarkt.

Damit marschiert sie dann los und klebt Blüten, Blätter, Steine und sonstige Naturschätze auf das Klebeband. Ist das Kunstwerk fertig verziert, kommt zum Abschluss noch etwas Sand aus dem Sandkasten über die nicht beklebten Stellen. Den überschüssigen Sand abklopfen und man hat eine tolle Dose. Wer keinen Sand griffbereit hat, kann stattdessen auch ganz normales Salz aus der Küche nehmen.

Und wer mag kann sich so eine Dose auch einfach für einen tollen Wald- und Wiesenspaziergang präparieren und dann dort mit Schätzen der Natur bekleben. Bei uns halten sogar leere Schneckenhäuser.

Windlicht DIY 2

Ihr benötigt dafür:

  • leere Dose
  • doppelseitiges Klebeband
  • Blüten oder andere Schätze der Natur
  • Sand oder Salz

Windlicht - DIY

Wir nutzen diese Dosen z.B. als Geschenk für die Familie, bei Grillabenden oder lauen Sommernächten als Windlicht für Kerzen. Und auch als reines Dekoelement sind sie ein absoluter Hingucker. Probiert es doch mal aus. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Man kann auch alles nach einem Thema gestalten und nur bestimmte Farben aussuchen und aufkleben. Jeder wie er mag.

Windlicht - DIY

Eure Kinder haben eine super Beschäftigung an der frischen Luft und sind stolz wenn ihr schönes Ergebnis zum Einsatz kommt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

MerkenMerken

3 thoughts on “Windlicht – DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.