Kohlrabicremesuppe

Wir sind absolute Suppenkasper und lieben es, aus den verschiedensten Gemüsesorten leckere Cremesuppen zuzubereiten.

Kohlrabicremesuppe

Also gab es heute endlich mal wieder eine Kohlrabicremesuppe. Bald kommt der Kohlrabi auch wieder aus dem eigenen Garten und kann frisch verarbeitet werden.

An Zutaten benötigt man:

  • 1 großen Kohlrabi Kopf
  • 1 kleine Zwiebel
  • 30g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Prise Pfeffer
  • 450ml Wasser
  • 200ml Sahne
Kohlrabicremesuppe

Kohlrabicremesuppe – die Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Butter in einem Topf glasig dünsten.

Den Kohlrabi Schälen und in der Küchenmaschine klein hacken. Ebenfalls mit zu den Zwiebeln geben und 1 TL Zucker hinzufügen und für ca. 5 Minuten mit dünsten. Anschließend mit dem Wasser, der Brühe und dem Pfeffer aufgießen und würzen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen, so dass der Kohlrabi gart.

Am Schluss die Sahne aufgießen und die Suppe mit einem Zauberstab pürieren, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist. Wer es stückiger mag, püriert einfach nicht ganz so lange.

Kohlrabicremesuppe

Lecker dazu schmeckt auch selbst gemachtes Knoblauchbrot.

Weitere leckere Suppen auf dem Blog:

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl ist gerade im Herbst oder Winter eine tolle Beilage für herzhafte, deftige Gerichte.

Gerösteter Rosenkohl

Wir essen es zum Beispiel sehr gerne zu gebratenen Kartoffelwürfeln und Roastbeef.

An Zutaten benötigt man:

  • ca. 500g Rosenkohl (1 Netz)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • Cayenne Pfeffer / Chili Flocken (optional)

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rosenkohl säubern, die Enden abschneiden und vierteln. Alles in eine Schüssel geben und das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Honig und bei Bedarf noch etwas Cayenne Pfeffer und/oder Chili Flocken hinzugeben und mit einem Löfffel vermischen, so dass der Rosenkohl gut damit benetzt ist.

Jetzt den Rosenkohl auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech in den vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten bei 200 Grad rösten.

Gerösteter Rosenkohl

→ Wem es im Ofen zu lange dauert, der kann den Rosenkohl auch alternativ in der Pfanne zubereiten.

Gerösteter Rosenkohl

Weitere leckere Beilagen:

Gurkensalat

Bratpaprika

Rettichsalat