Zucchinipizza

Meine 2. Version der Zucchinipizza ist diese hier.

Zucchinipizza

Natürlich wie die erste Variante Low Carb & vegetarisch, je nachdem wie der Belag ausfällt.

Zutaten für die Zucchinipizza:

  • Zucchinis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Harzer / Streukäse
  • Öl
  • Belag nach Wahl

Zucchinipizza

Zubereitung:

Es gibt 2 Möglichkeiten, diese schnelle Pizza zuzubereiten.

Hat man etwas mehr Zeit, dann brät man die Zucchinischeiben schon etwas in der Pfanne vor. Muss es schnell gehen, dann spart man sich diesen Part und geht wie folgt vor.

Zucchini waschen und entweder mit einem Hobel oder mit einem Messer in etwas breitere längliche Scheiben schneiden. Dann entweder in der Pfanne etwas vor braten oder direkt mit Belag belegen und erneut eine Scheibe Zucchini darauf geben. Anschließend mit Belag und etwas Käse stapeln. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und am besten mit etwas Öl einsprühen, damit sich die Pizza nachher besser vom Papier löst.

Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Öl beträufeln.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze die Pizza backen, bis die Zucchinis durch sind und der Belag kross sowie der Käse knusprig ist.

Zum Gratinieren verwenden wir in der Light-Version gerne Harzer oder Quäse, ansonsten kann man natürlich auch Streukäse oder anderen Käse nach Wunsch verwenden.

Belag ist bei uns meist magere Putenbrust oder Schinken, hier geht aber natürlich auch Salami oder vegetarische Alternativen.

Die andere Version der Zucchinipizza findet ihr hier!

Zucchinipizza Variante 1

Wer nicht so gerne Zucchini mag, der kann auch gerne folgende Variationen aus meinem Blog testen:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Zucchinipizza

Wer gerne Low Carb isst oder Lust auf etwas Vegetarisches hat, der sollte mal Zucchinipizza testen.

Zucchinipizza

Quasi Pizza in der “Light Version”, nur darf man nicht den herkömmlichen Pizzabodengeschmack erwarten.

Zucchinipizza

Zutaten für die Zucchinipizza:

  • Zucchinis
  • Eier (pro Person 1 Ei)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Belag nach Wahl
  • evtl. Mehl (optional – kein Muss)

Zubereitung:
Die Zucchini kann man entweder komplett verarbeiten oder man halbiert sie und höhlt mit einem Löffel das Kerngehäuse aus. Anschließend die Zucchini hobeln und am besten die Masse in ein sauberes Geschirrtuch geben und über dem Spülbecken auswringen, damit die Zucchini noch etwas an Wasser verliert. So wird der Pizzaboden noch knuspriger.

Zucchinipizza

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die gehobelte Zucchini mit Ei und Gewürzen vermengen. Falls einem der Teig zu matschig/feucht ist, dann kann man noch ein wenig Mehl mit dazu geben. Wer sich natürlich Low Carb ernähren möchte, der lässt das Mehl weg. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Dieses vorher leicht einfetten/einsprühen.
Anschließend bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze den Teigboden goldbraun backen. Ca. 10 Min. je nach Ofen und Einstellung. Einfach immer mal reinschauen, bis der Boden kross und gebräunt ist.
Danach kann man die Pizza noch belegen und noch einmal backen, oder einfach kalt belegen und essen.Zum Mitnehmen auch ideal, wenn man es als Wrap rollt und in Alufolie einpackt.

Ich esse sie gerne als Wrap gerollt als Beilage zum Essen dazu.

Eine 2. Version der Zucchinipizza ist diese hier:

Zucchinipizza Version 2

Wer nicht so gerne Zucchini mag, der kann auch gerne folgende Variationen aus meinem Blog testen:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken