Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Wenn es mal wirklich schnell gehen soll und man keine Lust hast, noch frische Kräuter im Garten zu schnibbeln, dann sind die vorbereiteten gefrorenen Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel super praktisch.

Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Egal ob zum Braten für Fleisch oder Fisch, eignen sie sich super. Einfach portionsweise aus dem Gefrierschrank holen und man hat perfektes Aroma in der Pfanne.

Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

An Zutaten/Zubehör benötigt man:

  • gutes Olivenöl
  • Kräuter nach Wahl
  • Eiswürfelbehälter
  • Knoblauch (optional)
Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

An Kräutern verwende ich gerne: 

  • Thymian
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Majoran
  • Salbei
Knoblauch-Kräuter-Öl

Knoblauch-Kräuter-Öl – die Zubereitung: 

Die frischen Kräuter aus dem Garten oder eingekauft waschen und abzupfen und evtl. klein schneiden.

Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Anschließend in eine saubere Eiswürfelform füllen und mit gutem Olivenöl aufgießen. Wer mag kann natürlich auch schon klein geschnittenen Knoblauch mit hinzu geben.

Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Dann vorsichtig in den Gefrierschrank geben und dann bei Bedarf portionsweise entnehmen und direkt in die Pfanne geben. Sehr praktisch, wenn es mal schnell gehen muss, und der Geschmack nicht drunter leiden soll.

Gefrorene Olivenöl-Kräuter-Eiswürfel

Hier kann man individuell vorgehen und entweder ganz viele verschiedene Kräuter rein tun oder mal nur welche mit Rosmarin, welche mit Thymian und welche mit Salbei. Je nachdem, was man gerne isst und zu welchem Gericht es passen soll.

Alternativ ist auch super ein selbst gemachtes, aromatisiertes Öl:

Knoblauch-Kräuter-Öl

Ob zum Salat, zum anbraten, auf Knoblauchbrot oder als Marinade für Fleisch oder Fisch beim Grillen ist Knoblauch-Kräuter-Öl einfach immer extrem lecker und aromatisch.

Knoblauch-Kräuter-Öl

Es ist extrem schnell zubereitet, sehr lecker und einfach ein Allrounder in der Küche.

Knoblauch-Kräuter-Öl

An Zutaten/Zubehör benötigt man:

  • gutes Olivenöl
  • Kräuter nach Wahl
  • frische Knoblauchzehen
  • Glasflasche mit Bügelverschluss

An Kräutern verwende ich gerne: 

  • Thymian
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Majoran
Knoblauch-Kräuter-Öl

Wer es gerne etwas schärfer mag, der kann noch Chili dazu geben. 

Knoblauch-Kräuter-Öl – die Zubereitung: 

Man benötigt eine ausgekochte passende Flasche mit luftdichtem Verschluss. Ich nehme gerne Glasflaschen mit Bügelverschluss* und verwende sie immer wieder neu.

Knoblauch-Kräuter-Öl

Anschließend gibt man die gewaschenen Kräuter nach Wahl in das Glas. Ich verwende dafür eigentlich immer aus dem Garten frischen Rosmarin, Thymian und Oregano. Anschließend werden die Knoblauchzehen geschält und mit hinzugegeben und mit gutem Olivenöl die Flasche bis oben hin aufgefüllt. Wer mag kann wie gesagt auch etwas Chili hinzu geben. Gut ziehen lassen und dunkel lagern. 

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Weitere leckere Knoblauch Rezept: 

Erdbeer Yoguretten Torte

Morgen ist Muttertag – falls ihr auch nicht so gerne Gekauftes schenkt, einfach mal die Mami mit einer Erdbeer Yoguretten Torte überraschen.

Erdbeer Yoguretten Torte

Dafür könnt ihr heute die Zutaten einkaufen und dann am besten morgen frisch zubereiten. Und da gerade Erdbeer Saison ist, also ideal, um saisonal und frisch einzukaufen.

Ich bin mittlerweile ein großer Fan von No Bake Cakes, so dass ich dieses tolle Rezept von der lieben Eva unbedingt testen musste. Schaut mal auf ihrem Blog vorbei. Da kann man nicht anders, als alles mögliche nachzubacken. Und wer noch mehr Unterstützung braucht, schaut einfach ihre Youtube Videos an. Ich habe die Mengen etwas angepasst.

Nun aber zu den Zutaten für die Erdbeer Yoguretten Torte.

Erdbeer Yoguretten Torte

Für den Boden benötigt man folgende Zutaten:

  • 40 Löffelbiskuits
  • 240g Butter
  • 200g Yoguretten

Für die Crememasse benötigt man:

  • 600g Joghurt
  • 200g Sahne
  • 500g Erdbeeren
  • 1 Packung Gelatinepulver
  • 6 EL Saft

Ganache:

  • 200g Yoguretten
  • 100g Sahne

Deko Zutaten:

  • Yoguretten
  • Erdbeeren

Zuerst geht es an den Boden, da dieser ja noch mal gut kühlen muss.

Die Löffelbiskuits in einer Küchenmaschine fein zermahlen. Es dürfen ruhig auch grobere Stücke dabei sein. Die Butter entweder in der Mikrowelle oder im Topf zum schmelzen bringen und in der Zwischenzeit die Yogurette in kleine Stücke schneiden. Die Löffelbiskuitbrösel mit der klein gehackten Schokolade vermischen und die zerlassene Butter dazu geben und alles miteinander vermischen.

Erdbeer Yoguretten Torte

Den Tortenring auf 24 cm einstellen und anschließend auf eine Tortenplatte oder Teller stellen. Ich verwenden diesen Tortenring*.  Die Masse auf den Boden drücken. Mit der Rückseite des Löffels dann den Boden eben festdrücken und für mindestens 1/2 kalt stellen.  Ich benutze statt dem Löffel gerne einen Teigschaber. Damit bekommt man alles bis zum Rand gerade hin.

Erdbeer Yoguretten Torte

In der Zwischenzeit geht es mit der Creme-Schicht weiter.

6 EL Saft in eine Schüssel geben und das Gelatinepulver darin einrühren. Für 10 Minuten quellen lassen. In dieser Zeit kann man die Erdbeeren waschen,  putzen und klein schneiden.

Ein Wasserbad aufstellen und die gequollene Gelatine im Wasserbad erhitzen, bis sie flüssig geworden ist. 1 EL vom Joghurt hinzufügen und vermischen. Anschließend die Gelatinemischung mit dem restlichen Joghurt vermengen. Die klein gewürfelten Erdbeeren hinzugeben und im Anschluss die steif geschlagene Sahne mit unter heben.

Die fertige Crememasse jetzt auf den erkalteten Boden geben und wieder mit einem Teigschaber glatt streichen und für mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Erdbeer Yoguretten Torte

Jetzt geht’s an die Ganache. Keine Angst davor! Zuerst die Yogurette in kleine Stücke schneiden. Die Sahne dann in einem Topf erhitzen, bis sie zu köcheln anfängt und dann sofort vom Herd ziehen. Die Schokolade einfach hinzugeben und einmal umrühren, dass sie gut verteilt ist und für 1-2 Minuten stehen lassen. Mit dem Schneebesen alles verrühren, bis eine homogene Masse entsteht und diese abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist. Dann hat sie die perfekte Temperatur und Konsistenz, um sie oben auf dem Tortenring zu verteilen. Auch diese wieder glatt streichen und erkalten lassen.

Im Anschluss geht’s ans Dekorieren. Ich habe die Yoguretten mit Absicht grob zerteilt und kreuz und quer in die Torte gesteckt. Die Erdbeeren drapiert und im Anschluss vorsichtig den Tortenring abgezogen.

Erdbeer Yoguretten Torte

Ein absoluter Hingucker, erfrischend und sehr lecker.

Erdbeer Yoguretten Torte

Und falls es nicht die Kinder Country Torte sein soll:

→ Knoppers Torte

Oreo Torte

→ Kinder Country Torte

Das Original Rezept zur Erdbeer Yoguretten Torte gibt es bei Evas Backparty. Schaut doch auch bei ihr mal auf der Homepage oder Youtube vorbei. Sie hat noch mehr tolle Torten & andere Rezepte im Angebot.

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Das Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread ist eine herzhafte Variante zum Zimt-Zucker-Pullapart-Bread und auch sehr lecker.

Zur Zimt-Zucker Version geht’s hier entlang.

Wieder ein unfassbar leckeres Rezept aus meiner Lieblingszeitschrift LECKER!

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Zutaten für das Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread:

  • 1 Würfel (42g) frische Hefe
  • Zucker
  • Salz
  • 150g Roggenmehl (Type 1150)
  • 350g Dinkelmehl (Type 630)
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • 100g + etwas weiche Butter
  • 125g Bergkäse (Stück)
  • 125g Mozzarella
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fleur de Sel zum Bestreuen (bei Bedarf)

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Hier kommt die Zubereitung für das Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread:

Für den Teig die Hefe in eine kleine Schüssel zerbröckeln. Mit 1 EL Zucker verrühren. Mehlsorten und 1 TL Salz mischen. Hefe, ca. 350ml lauwarmes Wasser und Öl zugeben. Zu einem glatten Teig verrühren. Teig ca. 1 Std. gehen lassen.

Für die Knoblauchbutter Knoblauch schälen, sehr fein hacken. Kräuter waschen, trocken schütteln. Blätter bzw. Nadeln abzupfen und fein hacken. 100g Butter schaumig rühren. Knoblauch und Kräuter unterrühren. Beide Käsesorten grob reiben.

Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche kurz durchkneten. Zu einem Quadrat (ca. 50cm x 50cm) ausrollen und mit der Knoblauchbutter bestreichen.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Käse gleichmäßig daraufstreuen. In 6 Streifen schneiden. Je 3 Streifen aufeinander legen, dabei jeweils den obersten Streifen mit der Butterseite nach unten legen. Beide Teigstapel quer in je 5 Stücke schneiden.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Ofen vorheizen. 200°C Umluft. Eine Kastenform (25-30cm Länge) fetten. Senkrecht hinstellen. Teigstücke in die Form schichten. Mit Fleur de Sel bestreuen. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Im heißen Ofen 35-40 Minuten backen. Herausnehmen, ca. 15 Min. abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form stürzen.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Ich habe noch etwas Frühlingszwiebeln mit verarbeitet.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Aufgeschnitten sieht das Ganze dann so aus und schmeckt auch hervorragend mit noch etwas Butter und Salz bestrichen.

Kräuter-Knoblauch-Pullapart-Bread

Und wer gerne kocht & backt, sollte sich tatsächlich überlegen, sich nicht auch das LECKER Abo zu holen. Ich kann es nur empfehlen und freue mich immer wieder aufs Neue, wenn eine neue Zeitschrift davon hier eintrudelt.

 

Quelle:

LECKER → Lecker Ausgabe April 2016 S. 66

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bratpaprika

Bratpaprika ist eine Beilage, die es bei uns mindestens 1x die Woche gibt. Low Carb & lecker. Schnell zubereitete Tapas.

Bratpaprika

Man hat gleich das Gefühl in Spanien zu sein, wenn man sie isst. Dort nennen sie sich Pimentos.

Bratpaprika

Sie lassen sich in der Pfanne zubereiten, schmecken aber auch sehr lecker auf dem Grill. Einfach alles in einer Schüssel vorbereiten/mischen und in ein Päckchen aus Alufolie geben.

Bratpaprika

Zutaten:

  • Bratpaprika
  • Öl zum anbraten
  • Meersalz
  • Knoblauch (bei Bedarf)

Zubereitung:

Die Bratpaprika kurz abwaschen und trocken tupfen.

Eine Pfanne heiß werden lassen und ein wenig Öl (Olivenöl, Kokosöl, Rapsöl) hinzugeben und die Bratpaprika mit hinein geben. Scharf anbraten und immer mal durchschwenken.

Zum Schluss mit grobkörnigem Meersalz würzen und Knoblauch dazu geben.

Bratpaprika