Hühnchen-Pfirsich-Curry

Hühnchen-Pfirsich-Curry gehört zu den Rezepten, die ich im Alltag gerne koche, da sie schnell gehen, sich super vorbereiten lassen und allen schmeckt. 

Hühnchen-Pfirsich-Curry

An Zutaten benötigt man: 

  • Hühnchenbrustfilets
  • Olivenöl
  • Pfirsiche aus der Dose inkl. Saft
  • Sahne (light) / Soja Cuisine light
  • Salz & Pfeffer
  • Currypulver
  • Reis
Hühnchen-Pfirsich-Curry

Hühnchen-Pfirsich-Curry – die Zubereitung: 

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun anbraten. In der Zwischenzeit die Pfirsiche aus der Dose nehmen und den Saft aufheben sowie den Reis kochen. 

Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden und zum fertig gebratenen Fleisch geben. Mit etwas Saft aus der Dose und Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Anschließend den fertig gegarten Reis dazu geben und heiß genießen. 

Hühnchen-Pfirsich-Curry

Ein kurzes Video dazu findest du auch in meinen Reels auf Instagram.

Hühnchenfächer

Die Hühnchenfächer machen aus einem eher langweiligen Hühnchen, eine schöne abwechslungsreiche Mahlzeit, da man die einzelnen Fächer toll abwandeln kann.

Hühnchenfächer

Ob mal mit Mozzarella, Tomaten, Basilikum, Bacon, Thymian, Salbei, Zitrone oder Ei. Dem Geschmack und der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Hühnchenfächer

Als lowcarb Variante mit einem schönen Salat oder Gemüse als Beilage oder etwas deftiger mit Süßkartoffel Pommes oder knusprigen Kartoffelecken. Da findet sich für jeden Geschmack was. Egal ob asiatisch oder italienisch angehaucht.

Zutaten pro Portion – Variante 1:

  • 1,5 Hühnchenbrüste
  • 1 Kugel Mozzarella (light)
  • Gewürze nach Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Hühnchenfächer

Zutaten pro Portion – Variante 2:

  • 1,5 Hühnchenbrüste
  • 1 hartgekochtes Ei
  • Gewürze nach Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • Öl

Hühnchenfächer

Lecker auch als Caprese Version mit Mozzarella & Tomaten & Basilikum gefüllt. Oder mit Zitronen & Salbei. Alternativ auch mit Bacon, Thymian & Rosmarin.

Als Beilagen eignen sich:

  • Ratatouille
  • gerösteter Spargel oder anderes beliebiges Gemüse
  • Süßkartoffel Pommes
  • Pommes
  • Bulgur
  • Couscous
  • Quinoa
  • Naturreis
  • Kartoffelecken
  • gemischter Salat

Hühnchenfächer – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In das Fleisch mit einem scharfen Messer 5 – 6 Fächer einschneiden. Achtung: nicht das Fleisch durchschneiden. Mit etwas Öl, Salz, Pfeffer & Gewürzen einreiben.

Für die Variante 1 den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Für die Variante 2 statt dem Mozzarella ein hartgekochtes Ei in Scheiben schneiden und in die einzelnen Fächer geben. Nun das gefüllte Fleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf mittlerer Schiene für ca. 25 – 30 Minuten backen. Im Anschluss nutze ich gerne noch für ca. 5 Minuten die Grillfunktion, damit es schön goldbraun ist. Aber Achtung, dass es nicht verbrennt.

Wir hatten dazu als Beilage jetzt Süßkartoffelpommes und angebratenen Spargel & Zucchini. Aber ein leckerer Salat, Naturreis, Couscous, Bulgur, Ratatouille oder knusprige Kartoffelecken würden sicher auch sehr gut passen.

Und wer statt Fleisch lieber Gemüse auf dem Teller mag, der kann das Rezept mal testen:

gefächerte Aubergine

gefächerte Aubergine

Süßkartoffel Raupe

Süßkartoffel Raupe

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken