Facts of Food – Basilikum

Sommerzeit ist Kräuterzeit – also hier ein Facts of Food – Basilikum. Basilikum ist ein Klassiker in der Küche und ich finde gerade im Sommer darf dieses Küchenkraut nicht fehlen. Ob zu Pasta oder im Salat… mit Basilikum kann man nichts falsch machen und holt sich Italien auf den Teller.

Facts of Food - Basilikum

Basilikum ist sehr gut bei Appetitlosigkeit. Auch gut zum Gurgeln. Es hilft bei Völlegefühl und hat zudem noch entzündungshemmende Eigenschaften. Man kann es auch gut als stimulierendes Badekraut verwenden.

In der Küche ist Basilikum ein fester Bestandteil von Pestos und passt hervorragend zur Tomate.

Facts of Food - Basilikum

Beim Trocknen verliert er leider etwas Aroma. Die Würzigkeit des Krautes nimmt beim Kochen zu. Die frischen Blätter vom Basilikum behalten ihr Aroma in Öl oder Essig.

Weitere informative Facts of Food auf dem Blog:

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Facts of Food – Dill

Heutiges Facts of Food – Dill. Eines meiner liebsten Kräuter.

Facts of Food - Dill

Dill stärkt die Finger- und Fußnägel. Es ist verdauungsanregend, blähungstreibend und krampflösend → verwenden bei Magen-Darm-Beschwerden wie Völlegefühl, Blähungen und Verdauungsstörungen. Dill ähnelt Kümmel, nur hat es eine schwächere Wirkung.

In der Küche ist Dill ist ideal zu: Suppen, Fisch- und Fleischspeisen, Essiggurken, Kohlgerichten, Kartoffeln, Salaten, Eiern & zum Brotaufstrich. Lecker auch zu Joghurt & Quark.

Frisch oder getrocknet genießen. Hauptsächlich werden die Dillspitzen verwendet.

Facts of Food - Dill

Radieschenquark

Weitere informative Facts of Food auf dem Blog:

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken