Duftsäckchen

In Sommerferien ist Kreativität gefragt, damit die Langeweile nicht allzu groß wird und deshalb haben meine Kinder Duftsäckchen selbst zusammen gestellt und diese auch unter anderem verschenkt oder auch verkauft.

Duftsäckchen

Also unbedingt ausprobieren, da die wirklich in 2 Handgriffen fertig sind. Ich verwende sie auch gerne als Tischdeko oder für den Kleiderschrank gegen Motten bzw. im Gästebad für frischen Duft.

Duftsäckchen

An Zubehör benötigt man: 

Duftsäckchen

Duftsäckchen – die Zubereitung: 

Man nimmt sich einfach ein Organza Säckchen in der gewünschten Größe und befüllt diese nach Belieben mit duftenden Kräutern oder Blumen. Meine Kinder ziehen damit durch den Garten und erstellen die schönsten Kreationen. Es sieht toll aus und duftet toll.

Duftsäckchen

Als Inspiration was wir gerne für die Füllung verwenden:

  • Lavendel
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Currykraut
  • Oregano
  • Majoran
  • Zitronenmelisse
  • Minze
  • Stockrosen

Und wer keine Lust hat Duftsäckchen zu machen, kann mit den aufgezählten Blumen und Kräutern auch wunderbar seine Eiswürfel pimpen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.