Grüne Mayo

Grüne Mayo sollten vor allem Avocado Liebhaber testen.

Grüne Mayo

Eine gesunde Alternative zur herkömmlichen Mayonnaise. Super lecker mit frischen Tomaten auf selbst gebackenem Baguette

Grüne Mayo

An Zutaten benötigt man:

  • 1 reife Avocado
  • 2-3 EL Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer

Grüne Mayo – die Zubereitung:

Das Fruchtfleisch der Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Magerquark vermischen. Je nach Geschmack salzen und pfeffern.

Weitere leckere Dips & Saucen:

Aioli

rote Bete Schafskäse Dip

Schafskäse Rucola Dip

› Radieschen Quark

› Knoblauchbutter

› Kräuterbutter

› Tomatenbutter

Avocado Mayonnaise

Avocado Mayonnaise ist mal eine abwechslungsreiche Alternative als Dip oder Sauce und passt super zu frischem Fleisch oder Kartoffelgerichten.

Avocado Mayonnaise

An Zutaten benötigt man:

  • 1 reife Avocado
  • 1 kleine Limette (Bio)
  • 1 Ei (M)
  • 250ml Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Avocado Mayonnaise – die Zubereitung:

Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aushöhlen. Anschließend alles ein hohes Gefäß geben und mit einer Gabel zerdrücken. Ich nehme dafür gerne einen hohen Messbecher. Mit einem  Zesten der Limette ablösen und klein geschnitten dazu geben. Anschließend die Limette auspressen und den Saft zu der Avocado geben. Das Ei hineinschlagen und mit der Gabel alles verquirlen.  Salz und Pfeffer hinzugeben. Nun einen Zauberstab zur Hand nehmen und das Sonnenblumenöl langsam hinein laufen lassen und dabei alles mixen. Von unten nach oben arbeiten, bis es emulgiert. Am Ende noch mal abschmecken und gekühlt servieren.

Avocado Mayonnaise

Ich esse es sehr gerne zu Kartoffeln oder Fleisch.

Weitere leckere Dips & Saucen:

Aioli

rote Bete Schafskäse Dip

Schafskäse Rucola Dip

› Radieschen Quark

› Knoblauchbutter

› Kräuterbutter

› Tomatenbutter

Remoulade

Remoulade passt hervorragend zu Roastbeef oder aber auch zu Pommes, Bratkartoffeln oder Rosmarinkartoffeln.

Remoulade

Sie lässt sich schnell zubereiten und ist perfekt als Dip oder Soße.

Remoulade

An Zutaten benötigt man:

  • 2 TL Kapern
  • 50g Gewürzgurken
  • 1 Ei (M)
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • Prise Pfeffer
  • Prise Zucker

Remoulade

Remoulade – die Zubereitung:

Die abgetropften Kapern und Gewürzgurken in ganz kleine Stücke schneiden. Alternativ mit einer Küchenmaschine zerkleinern. In eine kleine Schüssel geben und zur Seite stellen.

In einem hohen Messbesser das Ei, den Zitronensaft, die Gewürze und den Senf geben und mit einem Pürierstab langsam auf emulgieren, indem man vorsichtig das Öl nach und nach hinzufügt. Dabei von unten nach oben arbeiten, bis die Konsistenz cremig wird und sich alles verbindet. Die klein geschnittenen Gewürzgurken und Kapern unterheben und alles noch mal abschmecken.

Remoulade

Wir essen dazu gerne Roastbeef und knusprige Kartoffelwürfel.

Roastbeef

Rote Bete Schafskäse Dip

Bei Clara ist mir sofort der “Rote Bete Schafskäse Dip” aufgefallen und es war klar, dass ich den unbedingt mal testen muss.

Rote Beete Schafskäse Dip

Sie hat einen ganz tollen Blog, wo ihr auch unbedingt mal vorbei schauen solltet.

Ich liebe schnelle & schmackhafte Küche und da passt dieses Rezept perfekt hinein. Wenige Zutaten, wenig Aufwand und große Wirkung. Ich hab es noch etwas angepasst, da mir die Masse zu dickflüssig/klebrig von der Konsistenz war.

Für den Rote Beete Schafkäse Dip benötigt man:

  • 200g Schafkäse
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100g vorgegarte rote Bete
  • Milch

Rote Beete Schafskäse Dip

Rote Bete in kleine Stücke schneiden. Den zerkrümelten Schafskäse zusammen mit 1 EL Olivenöl pürieren. Die rote Bete, Salz & Pfeffer hinzugeben und erneut gut durch pürieren. Ich habe dann noch Milch hinzugegeben, bis mir die Konsistenz gefallen hat und nicht so extrem dickflüssig war.

Rote Beete Schafskäse Dip

Ideal dazu passt frisch gebackenes Baguette. Das Rezept findest du hier.

Quelle:

Hier geht’s zu Tastesheriff.

Weitere leckere Dips auf dem Blog:

Schafskäse Rucola Dip

Aioli

› Radieschen Quark

› Knoblauchbutter

› Kräuterbutter

› Tomatenbutter