Rüblikuchen

Rüblikuchen mögen meine Kinder besonders gerne, weil er so saftig & nussig ist.

Rüblikuchen

Ich finde das ist auch ein Kuchen, der nicht nur zur Osterzeit gut gegessen werden kann.

An Zutaten für den Teig benötigt man:

  • 100g Haselnüsse gemahlen
  • 200g Möhren geraspelt/gemixt
  • 200g Zucker
  • 120g Sonnenblumenöl
  • 250g Mehl
  • 3 Eier (M)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • Prise Salz

Rüblikuchen

Rüblikuchen – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Die Karotten schälen und im Mixer fein zerkleinern und anschließend zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen in eine Schüssel geben.

In einer weiteren Schüssel Zucker, Eier und Öl mit einem Rührgerät cremig rühren und danach die Haselnüsse und Karotten hinzugeben. Erneut alles kräftig durchrühren. Jetzt werden die restlichen Zutaten (Mehl, Backpulver, Natron, Zimt & Salz) dazu gegeben und  zu einem homogenen Teig verarbeitet.

Den Teig in die vorbereitete Springform geben und für 30 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen backen. Falls es zu dunkel wird, einfach etwas Alufolie über den Kuchen legen.

Rüblikuchen

Wer mag kann später noch einen Zuckerguss anrühren und auf den erkalteten Kuchen geben. Wir nehmen einfach nur etwas Puderzucker.

Rüblikuchen

Weitere Kuchenrezepte:

Zitronenkuchen

Avocado-Pistazien-Limettenkuchen

Nusskuchen

Rotweinkuchen

Zucchinikuchen

Schokokuchen glutenfrei

Schoko-Nuss-Kuchen ohne Mehl

Fantakuchen

Quarkkuchen ohne Boden

Käsekuchen ohne Boden

Russicher Zupfkuchen

Butterkuchen

Überraschungskuchen

Sandkuchen