Gemüse Bratlinge

Wer mal etwas anderes als die obligatorischen Kartoffelpuffer austesten möchte, der kann sich ja an Gemüse Bratlinge trauen. 

Gemüse Bratlinge

Vor allem ist das ein Essen, wo man Kindern, die nicht so gerne Gemüse essen, hier doch noch ein paar Vitamine unterjubeln kann. Denn so was wie Puffer essen die meisten Kinder ja sehr gerne.

Gemüse Bratlinge

Damit es nicht zu trocken ist, passt ein erfrischender Dip oder Quark dazu.

Und wem das nicht sättigend genug ist, der kann natürlich auch noch eine Kohlenhydratquelle mit hinzufügen. Da eignet sich super Quinoa, Bulgur oder auch Graupen.

An Zutaten benötigt man:

  • Gemüse nach Wahl
  • 2-3 Eier
  • 2-3 EL Hüttenkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch (optional)
  • Paprikapulver
  • Currypulver
  • Olivenöl oder Kokosöl zum anbraten (optional)

Gemüse Bratlinge – die Zubereitung:

Das gewünschte Gemüse waschen und putzen und in der Küchenmaschine oder mit dem Messer klein hacken. Wir haben hier in dem Fall etwas Rotkohl, Zucchini, Möhren & Pastinake verwendet. Das klein gehackte Gemüse in eine Schüssel geben und die Eier und den Hüttenkäse mit dazu geben. Würzen und vermischen und dann zu Talern geformt in eine heiße Pfanne geben und kross ausbacken.

Gemüse Bratlinge
Gemüse Bratlinge

Dazu schmeckt lecker ein erfrischender Dip.

Wem die Bratlinge nicht so zusagen, der sollte die anderen Puffer Rezepte mal ausprobieren:

Merken

Merken