Kraken Pizza

Freitags ist bei meinen Kindern immer Pizzatag und diesmal waren wir etwas kreativ und haben Kraken Pizza gebacken.

Kraken Pizza

 Den Pizzateig wie gewohnt zubereiten und dann eine kleine Kugel für den Körper formen und den anderen Teil in Streifen schneiden und an den Körper drücken.

Kraken Pizza

Ganz normal nach Wunsch belegen und wie gewohnt ab in den Ofen. 

Kraken Pizza

Wer auch so ein Pizza Fan ist, der findet hier noch ganz viele verschiedene Varianten. 

Kraken Pizza

→ Best of Pizza

Zucchinipizza

Zucchinipizza Version 2

Auberginenpizza

Schüttelpizza

Thunfischpizza

Blumenkohlpizza

Salatpizza

Best of Pizza

Pizzateig

Pizzaschnecken

Pizzarosen

Pizzabällchen

Best of Pizza

Best of Pizza

Wir lieben Pizza in jeglicher Form, deshalb war es längst überfällig, dass hier ein “Best of Pizza” erscheint.

Best of Pizza

Egal ob in der Variante mit Kohlenhydraten oder als leichtere Alternative mit Gemüse.

Was ist euer Pizzafavorit?

→ Best of Pizza

Zucchinipizza

Zucchinipizza Version 2

Auberginenpizza

Schüttelpizza

Thunfischpizza

Blumenkohlpizza

Salatpizza

Best of Pizza

Pizzateig

Pizzaschnecken

Pizzarosen

Pizzabällchen

Best of Pizza

Weitere “Best of” Themen:

Best of Suppen

Best of Spargel

Best of Drinks

Best of Frühling

Best of Waffeln

Best of Halloween

Best of Weihnachten

Pizzabällchen

Pizzabällchen sind ein super Fingerfood und ideal als herzhafter Snack.

Pizzabällchen

Mit wenig Zutaten sind leckere kleine Pizzahappen gebacken, die natürlich individuell nach Geschmack gefüllt werden können. Kinder können super helfen und jeder kann seine eigenen Bällchen zubereiten.

Für die klassischen Pizzabällchen braucht man:

  • fertigen Pizzateig
  • Mozzarella Kugeln
  • Salami
  • Nudelholz
  • Eiswürfelbehälter
  • Mehl

Natürlich kann auch eines dieser Zutaten gerne als Füllung verwendet werden:

  • Pilze
  • Pesto
  • Schinken
  • Schinkenwürfel
  • Ananas
  • Tomaten
  • Basilikum
  • Thunfisch
  • Zwiebeln
  • Spinat
  • Gorgonzola
  • Wiener Würstchen
  • u.v.m.

Zubereitung:

Zuerst die gewünschten Zutaten vorschneiden, abschütten, putzen etc., so dass alles schon griffbereit liegt.

Dann wird der Eiswürfelbehälter mit etwas Mehl einbestäubt, dass später die Würfel besser aus der Form kommen.

Pizzabällchen

Den fertigen Pizzateig jetzt halbieren und einen Teil auf den Eiswürfelbehälter legen. Vorsichtig mit dem Finger die Mulden nachformen, so dass überall kleine Kuhlen entstehen. Dort jetzt die gewünschte Füllung hineingeben.

Pizzabällchen

Pizzabällchen

Anschließend die zweite Hälfte des Teigs darüber legen und mit einem Nudelholz vorsichtig andrücken, dass alles fest verschlossen ist.

Pizzabällchen

Der überschüssige Teig kann abgeschnitten werden. Ich habe daraus spontan Pizzaschnecken gemacht. Einfach den Teig zu Rollen formen und ausrollen und dann mit Schinken, Salami oder Belag nach Wunsch belegen, zusammen rollen und mit einem Messer dann einzelne Schnecken abschneiden und ausbacken.

Der gefüllte Eiswürfelbehälter kommt jetzt in den Froster, bis es alles gefroren ist. Anschließend lassen sich die Mulden super stürzen und mit einem Messer einzeln auseinander schneiden und einzeln als kleine Bällchen backen.

Pizzabällchen

Pizzabällchen

Pizzabällchen

Meine Eiswürfelform war etwas zu klein, so dass die Mozzarella Kugeln etwas ausgelaufen sind. Optisch zwar nicht so schön, aber geschmacklich dennoch ein Hit. Die Kinder lieben diese kleinen Happen.

Pizzabällchen

Perfekt auch als Snack für ein Buffet, für Autofahrten, Geburtstage oder als Mitbringsel zu einer Einladung.

» Das Fingerfood Rezept kann man auch super vorbereiten und dann nur noch frisch aufbacken, wenn man die Snacks benötigt.

Weitere Pizzarezepte hier auf dem Blog:

Pizzarosen

Pizzateig

Pizzaschnecken

Lowcarb

Zucchinipizza

Zucchinipizza

Auberginenpizza

Schüttelpizza

Thunfischpizza

Blumenkohlpizza

Salatpizza

Zucchinipizza

Wer gerne Low Carb isst oder Lust auf etwas Vegetarisches hat, der sollte mal Zucchinipizza testen.

Zucchinipizza

Quasi Pizza in der “Light Version”, nur darf man nicht den herkömmlichen Pizzabodengeschmack erwarten.

Zucchinipizza

Zutaten für die Zucchinipizza:

  • Zucchinis
  • Eier (pro Person 1 Ei)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Belag nach Wahl
  • evtl. Mehl (optional – kein Muss)

Zubereitung:
Die Zucchini kann man entweder komplett verarbeiten oder man halbiert sie und höhlt mit einem Löffel das Kerngehäuse aus. Anschließend die Zucchini hobeln und am besten die Masse in ein sauberes Geschirrtuch geben und über dem Spülbecken auswringen, damit die Zucchini noch etwas an Wasser verliert. So wird der Pizzaboden noch knuspriger.

Zucchinipizza

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die gehobelte Zucchini mit Ei und Gewürzen vermengen. Falls einem der Teig zu matschig/feucht ist, dann kann man noch ein wenig Mehl mit dazu geben. Wer sich natürlich Low Carb ernähren möchte, der lässt das Mehl weg. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Dieses vorher leicht einfetten/einsprühen.
Anschließend bei ca. 180°C Ober-/Unterhitze den Teigboden goldbraun backen. Ca. 10 Min. je nach Ofen und Einstellung. Einfach immer mal reinschauen, bis der Boden kross und gebräunt ist.
Danach kann man die Pizza noch belegen und noch einmal backen, oder einfach kalt belegen und essen.Zum Mitnehmen auch ideal, wenn man es als Wrap rollt und in Alufolie einpackt.

Ich esse sie gerne als Wrap gerollt als Beilage zum Essen dazu.

Eine 2. Version der Zucchinipizza ist diese hier:

Zucchinipizza Version 2

Wer nicht so gerne Zucchini mag, der kann auch gerne folgende Variationen aus meinem Blog testen:

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Pizzen & 1 Blech

Wer kennt es nicht… das Problem mit 2 Pizzen & 1 Blech.

2 Pizzen & 1 Blech

Entweder es hängt eine Seite über oder man teilt die 2 TK Pizzen auf 2 Bleche auf und kann alle 5 Minuten die Bleche umschichten, damit alles gleich gebräunt und knusprig ist.

2 Pizzen & 1 Blech

Jetzt stellt sich das Problem nicht mehr.

Mein TK Pizza Küchentipp:

→ Halbiert die TK Pizzen mit einem scharfen großen Messer und sofort passen die 2 Pizzen ideal auf 1 Blech.

2 Pizzen & 1 Blech

2 Pizzen & 1 Blech

2 Pizzen & 1 Blech

Achtung:

» Bei der Pizza “Laktosefrei Balance” vorsichtig die Pizzen halbieren. Sie neigen dazu, auseinander zu brechen. Aber auch dann sind sie noch essbar und lecker. Nur optisch nicht mehr so schön. «

2 Pizzen & 1 Blech

Oder ihr macht die Pizza einfach selbst, mit diesem Rezept.

Pizzarosen

Pizzarosen – schnell gemacht und schönes Fingerfood

Pizzarosen

Für die Pizzarosen benötigt man:

Natürlich könnt ihr statt Salami auch Schinken nehmen oder eine vegetarische Version kreieren.

Pizzarosen

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech einfetten.

Der Pizzateig wird ausgerollt und in lange Streifen geschnitten.

Diese Streifen werden mit Salami belegt, so dass die obere Hälfte der Salami raus guckt.

Der Käse wird in dünne Streifen geschnitten und am unteren Ende der Salami drauf gelegt.

Pizzarosen

Die langen Streifen habe ich in der Mitte noch mal durchgeschnitten, damit die Rosen nicht so extrem wuchtig und groß werden.

Der Teig mit Salami und Käse wird nun zu Rosen aufgerollt und in eine vorher eingefettete Muffin Form gegeben.

Pizzarosen

Pizzarosen

Für ca. 15 Min. bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen geben und genießen.

Pizzarosen

Auch dies ist wieder ein Rezept, was in sehr kurzer Zeit und mit wenig Zutaten und Aufwand hergestellt werden kann. Und auch hier können Kinder wieder ganz toll helfen und mit einbezogen werden.

Pizzarosen

Alternativ kann man auch super Pizzaschnecken zubereiten.

 

Merken