Facts of Food – Hanfsamen

Facts of Food – Hanfsamen. Was bewirken sie im Körper und wie kann man sie in die Ernährung einbinden?

Facts of Food - Hanfsamen

Hanfsamen und Hanföl sind voll von Mikronährstoffen wie Calcium, Kalium, Magnesium, Schwefel und Eisen. Auch die Vitamine A, B, C, D und E sind in Hanfsamen und Öl enthalten. Ebenso viele Omega 3 Fettsäuren und Antioxidantien, die unterstützend und schützend auf den Körper einwirken, solange man die Dosierung nicht außer Acht lässt. Sie schmecken nussig, können quasi zu allen Speisen hinzugefügt werden und eignen sich zum Kochen, Backen oder als Dekoration.

Facts of Food - Hanfsamen

Sie wirken schützend für das Herz und Gehirn und verringern das Krebsrisiko. Die Hanfsamen beugen Diabetes und Herzentzündungen vor und bekämpfen Entzündungen.

Die Samen auch auch Hanfnüsse genannt, lassen sich relativ problemlos in die Ernährung einbauen und sind in geringer Dosierung und nicht täglichem Gebrauch definitiv ein Superfood für den Körper. Also z.B. einen TL Hanföl in Smoothies oder Proteinshake geben. Die Samen über Müsli oder Salat streuen oder in Brot und Kuchen einrühren.

Weitere spannende Facts of Food auf dem Blog:

→ Spirulina

Chili

Quinoa

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Facts of Food – Spirulina

All about… Facts of Food – Spirulina…

Facts of Food - Spirulina

Noch nie gehört? Ging mir vor einiger Zeit auch noch so.

Der neueste Trend und angeblich das neue Wundermittel aus den USA ⇒ Spirulina.

Oprah Winfrey und andere Promis aus den USA haben es als Nahrungsergänzungmittel genutzt und sofort kam der Trend auch zu uns nach Deutschland.

Was ist Spirulina?

Spirulina ist eine Gattung der Cyanobakterien. Eher bekannt ist sie als „Blaualge“ und im Handel meist zu finden in Form von Pulver oder Tabletten.

Facts of Food - Spirulina

Sie besteht zu 60 – 63% aus Eiweiß und ist leicht verdaulich. Zusätzlich besteht sie aus vielen Mineralien & Mikronährstoffen. Angefangen von Calcium, Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen, Chrom, Kupfer, Natrium, Zink u.v.m.

Ein weiterer Pluspunkt sind zusätzlich die kompletten B-Vitamine, sowie Vitamin C, D & E, die in Spirulina enthalten sind. Die Durchblutung der Muskulatur soll gesteigert werden und sorgt somit für eine schnellere Regeneration von Muskulatur, Knochen und Zellen. Also gerade für Sportler nicht uninteressant als Nahrungsergänzungmittel.

Man sagt Spirulina nach, dass die Einnahme das Risiko von Krebs und Bluthochdruck verringert, das Immunsystem stärkt und anscheinend verlangsamt es auch die Hautalterung & verbessert die Trainingsleistung.

Facts of Food - Spirulina

Fazit – Facts of Food – Spirulina:

Wissenschaftlich ist das ganze sehr umstritten und auch aktuell noch nicht belegt. Aber es ist sicher eine super natürliche Ergänzung. Ganz besonders für Veganer oder Vegetarier eine Möglichkeit, den Eiweißhaushalt und die Mikronährstoffe so in der Ernährung gut abzudecken.

Aufgrund des Eigengeschmacks würde ich Spirulina im Smoothie, im Omelett, als Dip oder in der Salatsoße verarbeiten.