Italienische Tortellini

Wieder ein Klassiker der schnellen Küche sind italienische Tortellini.

Italienische Tortellini

Perfektes Essen für den Alltag, wo die ganze Familie zuschlagen kann und alle satt und glücklich sind.

Als Zutaten braucht man:

  • fertige Tortellini
  • Cocktailtomaten
  • Zucchini
  • Kräuter (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Pinienkerne
  • Frischkäse
  • Knoblauch (optional)
Italienische Tortellini

Italienische Tortellini – die Zubereitung:

Die Cocktailtomaten halbieren und die Zucchinis in Scheiben schneiden. Alles auf ein Backblech geben und im Ofen garen. Ich verwende hierzu eine wieder verwendbare Backmatte* auf meinem Blech, um unnötige Nutzung von Backpapier zu vermeiden.

Italienische Tortellini

Das Gemüse mit etwas Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern und in den Ofen geben.

Etwas Frischkäse mit Knoblauch und klein gehacktenKräutern vermischen und in einer Schüssel zur Seite stellen. Ich nehme hier gerne Thymian und Oregano.

Pinienkerne in einer Pfanne rösten. Achtung, dass sie nicht verbrennen.

Jetzt die Tortellini kochen. Da sie vorgekocht sind, geht das ja super schnell. Anschließend die Tortellini abgießen und in eine große Schüssel geben. Jetzt den Frischkäse unterheben. Durch die Hitze der Tortellini vermischt er sich jetzt super. Dann das fertig gegarte Gemüse aus dem Ofen hinzu geben und am Schluss mit Pinienkernen garnieren.

Statt dem aromatisierten Frischkäse kann natürlich auch eine selbst gemachte Butter oder Pesto zurück gegriffen werden.

Italienische Tortellini

*Affiliate Link → ihr unterstützt mich, wenn Ihr über diesen Link eine Bestellung aufgebt. Nach getätigtem Kauf wird mir eine kleine Provision ausgezahlt. Euch entstehen keine Mehrkosten.

Glasnudel Pfanne

Ich liebe schnelle Gerichte, die auch noch lecker sind und immer anders schmecken und da gehört die Glasnudel Pfanne definitiv dazu. 

Glasnudel Pfanne

Alleine durch die verschiedensten Zutaten schmeckt es jedes Mal anders. 

An Zutaten benötigt man:

  • Glasnudeln
  • Gemüse nach Wunsch
  • Fleisch / Eier / Garnelen (optional)
  • Sojasoße
  • Brühe
  • Kokosöl / Olivenöl
  • Ingwer (optional)
  • Knoblauch (optional)
Glasnudel Pfanne

An Gemüse verwende ich hier sehr gerne: 

  • Möhren
  • Mungokeime
  • Sojasprossen
  • Frühlingszwiebeln
  • Paprika
  • Bambussprossen
  • Lauch
  • Pilze
  • Pak Choi
  • Zucchini

Glasnudel Pfanne – die Zubereitung: 

In viel kochendem Salzwasser die Glasnudeln ca. 4 Minuten kochen und gut abgießen. Mit einem Messer oder einer Schere jetzt die Größe der Nudeln zurecht schneiden.

Etwas Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und wenn man Fleisch oder Garnelen dazu essen möchte, diese dann ordentlich darin anbraten. In der Zeit kann das Gemüse klein geschnitten werden. Ich bevorzuge alles in Streifen geschnitten. Mit hinzu geben. Genauso wie Knoblauch und Ingwer wer mag.

Glasnudel Pfanne

Alles mit Brühe ablöschen und anschließend mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Natürlich kann hier auch noch mit asiatischen Gewürzen oder Curry etc. gearbeitet werden. Und wer statt Brühe lieber Kokosmilch verwenden mag, kann das natürlich auch tun.

Wer statt Fleisch oder Garnelen gerne Eier verwenden möchte, der gibt diese kurz vor Ende aufgeschlagen mit dazu, bis sie gestockt sind. 

Glasnudel Pfanne

Als Topping sind Nüsse und gerösteter Sesam super lecker.

Haferflocken Brot

Wer Lust auf eine Brot Sorte hat, die besonders sättigend und gesund ist, der sollte mal das Haferflocken Brot austesten.

Haferflocken Brot
Haferflocken Brot

An Zutaten benötigst du:

  • 1 Packung Haferflocken (500g)
  • 1 Packung Skyr (500g)
  • 2 Eier (M)
  • 2 Packungen Backpulver
  • 1 EL Salz
  • 1 mittlere Zucchini
Haferflocken Brot

Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.

Die Zucchini in einer Küchenmaschine klein hacken und anschließend alle Zutaten mit Knethaken in einer Schüssel vermischen. Achtung das ist sehr klebrig.

Eine Backform einfetten. Ich hab eine Springform genommen und den Boden mit Backpapier ausgelegt. Den Teig hinein drücken und in den vorgeheizten Backofen geben.

Haferflocken Brot

Das Brot für 1 Stunde in der Form backen. Ich habe eine Tasse mit Wasser mit den Ofen gegeben. Nach der Backzeit die Backform entfernen und noch mal für weitere 30 Min. backen. Hier dann das Wasser entfernen und fertig backen, bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

Haferflocken Brot

Beim nächsten Mal würde ich vermutlich die Oberfläche noch mit etwas Wasser einpinseln.

Wem das zu viel ist, der kann gerne auch die folgenden Varianten testen: 

Ofenkartoffeln

Ofenkartoffeln gehören bei uns jetzt in der Grillsaison definitiv dazu.

Ofenkartoffeln

Sie lassen sich perfekt vorbereiten, schmecken Klein und Groß und die Kinder können bei der Vorarbeit super helfen.

Ofenkartoffeln

Eine super einfache und alltagstaugliche Beilage. 

Für Ofenkartoffeln benötigst du:

  • Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • Kräuter nach Wahl
  • Salz
  • Olivenöl / Kokosöl
  • Knoblauch (optional)
Ofenkartoffeln

Die Kartoffeln kurz abwaschen, falls sie noch nicht sauber sind. Dann die Kartoffeln mit einem Messer halbieren und anschließend in Spalten schneiden. Alle Kartoffeln in eine Auflaufform, Schüssel oder direkt aufs Blech geben. Jetzt Olivenöl oder alternativ aufgewärmtes Kokosöl darüber geben und etwas würzen. Wir verwenden hier gerne neben Salz noch Paprikapulver, Currypulver und Knoblauch.

Ofenkartoffeln

Dann geben wir noch frische Kräuter aus dem Garten dazu. Hier passt super: 

  • Rosmarin
  • Thymian
  • Oregano
Ofenkartoffeln

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und für ca. 25-30 Min. in den Backofen geben. Zwischendurch immer mal kurz die Tür auf machen, dass die Luft entweichen kann und die Kartoffeln gerne auch mal umrühren, so dass sie von allen Seiten kross werden.

Perfekt schmeckt dazu jetzt noch ein leckerer Dip oder eine aromatische selbst gemacht Butter:

Baguette Pizza

Pizza kommt hier immer gut an und da es diesmal ruckizucki gehen sollte, gab es einfach spontan Baguette Pizza.

Baguette Pizza

An Zutaten benötigt ihr:

  • Frisches Baguette
  • passierte Tomaten
  • Belag nach Wahl
  • Streukäse
Baguette Pizza

Baguette Pizza – die Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mit einem Messer das Baguette in Stücke schneiden und halbieren. Anschließend die passierten Tomaten auf die aufgeschnittene Fläche geben und nach Wunsch belegen.

Am Ende etwas Streukäse oder alternativ auch lecker Parmesan oder Mozzarella darüber geben und für ca. 10 Minuten in den Ofen geben. Solange bis der Belag und Käse die gewünschte Farbe erreicht hat.

Wir haben bei unserer Version einmal mit Salami und Schinken die Pizza belegt und einmal mit Thunfisch und Frühlingszwiebeln. Beides sehr lecker.

Baguette Pizza

Hier können auch wunderbar Reste verwertet werden.

Was ist euer Pizzafavorit?

Best of Pizza

Best of Risotto

Risotto ist so schön vielseitig, dass jetzt in einem Best of Risotto alle Rezepte zusammen gefasst sind.

Best of Risotto

Weitere “Best of” Themen:

Best of Suppen

Best of Spargel

Best of Drinks

Best of Waffeln

Best of Halloween

Best of Weihnachten

Best of Kuchen

Best of Butter

Best of  Pizza

Best of Frühling

Best of Dino
(öffnet in neuem Tab)

Hackfleisch Risotto

Eines der Lieblingsgerichte meiner Kinder ist definitiv Hackfleisch Risotto.

Hackfleisch Risotto

Alle 3 Kids lieben es und es wird immer bis auf den letzten Rest verputzt.

An Zutaten benötigt man:

  • 100 g geriebener Parmesan
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 2 EL Öl 
  • 3 Möhren
  • 2 Schalotten
  • 250 g Risottoreis / Rundkornreis
  • 650 g Wasser 
  • 1 Brühwürfel 
  • 300 g passierte Tomaten 
  • Salz & Pfeffer 
  • 1 EL Butter 
Hackfleisch Risotto

Hackfleisch Risotto – die Zubereitung:

1 EL Öl in einen Topf geben und das Hackfleisch darin für ca. 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit die Möhren schälen, die Enden abschneiden und die Möhren klein schneiden. 

Nach 5 Minuten das Fleisch in eine Schüssel umfüllen und die klein geschnittenen Möhren und Schalotten zusammen mit 1 EL Öl in den Topf geben und für ca. 2-3 Minuten dünsten. In der Zeit den Risottoreis abwiegen und dann mit hinzugeben. Für weitere 3-5 Minuten das Gemüse mit dem Reis unter Rühren dünsten. Anschließend ablöschen mit Wasser, dem Brühwürfel und den passierten Tomaten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und gut rühren, damit der Reis sich nicht absetzt. Jetzt für ca. 20-25 Minuten alles garen. Dabei immer wieder umrühren. 

Am Ende kommt das fertige Hackfleisch mit hinzu, der geriebene Parmesan und eine Butterflocke. Alles verrühren. 

Hackfleisch Risotto

Wem der Parmesan zu stark ist, der kann stattdessen natürlich auf anderen geriebenen Käse zurück greifen. 

Weitere leckere Risotto Rezepte:

Zucchini Risotto

Wer die italienische Küche mag, der kommt an einem frisch gekochten Zucchini Risotto nicht vorbei. Es muss nicht immer Pizza & Pasta sein.

Zucchini Risotto

An Zutaten benötigt man:

  • 50g geriebener Parmesan
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1 Zwiebel
  • etwas Olivenöl
  • 20g Butter 
  • 50g magere Schinkenwürfel 
  • 500g Zucchini
  • 250g Risottoreis / Rundkornreis
  • 700ml Brühe
  • Salz & Pfeffer
  • frische Kräuter (optional)

Zucchini Risotto – die Zubereitung:

Knoblauch und Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl dünsten. Magere Schinkenwürfel sowie die Zucchini, die vorher gewaschen wurden und in Scheiben geschnitten oder gehobelt wurden mit hinzugeben und mit dünsten.

Nach ca. 3 Minuten dann den Reis dazu geben, mit dünsten und mit Brühe ablöschen. Salz und Pfeffer hinzugeben und für ca. 20 Minuten unter stetigen rühren garen.

Am Ende noch ca. 20 g Butter sowie den geriebenen Parmesan zugeben und unterheben. Gegebenenfalls frische Kräuter mit dazu geben und direkt servieren.

Zucchini Risotto

Weitere Risotto Rezepte:

Kartoffel Puffer

Diese Kartoffel Puffer schmecken wie auf dem Weihnachtsmarkt.

Kartoffel Puffer

Ein super schnelles Rezept, was einfach geht und bei Jung und Alt hier besonders gut an kommt.

Ich persönlich esse es gerne mit Lachs und Meerrettich. Mein Mann bevorzugt es mit Apfelmus.

Und wer es ganz schnell mag, der kann sie im Waffeleisen backen, statt mit etwas Butter in der Pfanne.

Kartoffel Puffer

An Zutaten benötigt man:

  • 500g festkochende Kartoffeln
  • 2 Eier (M)
  • 2 EL zarte Haferflocken
  • etwas Salz 
  • etwas Muskat
Kartoffel Puffer

Kartoffel Puffer – die Zubereitung:

Alle Zutaten zusammen in einen guten Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen.

Kartoffel Puffer

Anschließend eine Pfanne heiß werden lassen und Klekse in etwas Öl ausbacken.

Kartoffel Puffer

Weitere leckere Puffer Rezepte:

Gorgonzola Risotto

Wir essen sehr gerne Risotto und wer mehr auf die würzige, herzhafte Variante steht, der kommt am Gorgonzola Risotto nicht vorbei.

Gorgonzola Risotto

Ich bin ein Käseliebhaber und mag diese kräftige Note. Die Kinder bevorzugen das Hackfleisch Risotto.

An Zutaten benötigt man:

  • Salz & Pfeffer
  • 1 Schalotte 
  • 100g Risottoreis / Rundkornreis
  • Schuss Olivenöl 
  • 250ml Wasser
  • 1 Brühwürfel Gemüsebrühe
  • 50g magere Schinkenwürfel (optional)
  • 50g Gorgonzola, zerbröckelt oder gewürfelt
  • Blattspinat alternativ passt auch super Rucola
Gorgonzola Risotto

Gorgonzola Risotto – die Zubereitung:

Die Schalotte klein schneiden und in etwas Olivenöl im Topf dünsten. Dann den Risottoreis hinzugeben und kurz mitdünsten.

Den Brühwürfel im Wasser auflösen und zu dem Risotto geben. Gut durchrühren, damit der Risottoreis sich vom Boden löst. Für ca. 15 Minuten garen und dabei immer wieder rühren. Kurz vor Ende können die mageren Schinkenwürfel, die Hälfte des klein geschnittenen Gorgonzola sowie der gewaschene Blattspinat dazu gegeben werden.

Wer keinen Spinat mag, der kann alternativ auch gut Rucola dazu verwenden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Rest vom Gorgonzola über das fertige Risotto geben.

Wenn man gerne auf Fleisch verzichten möchte, kann man die Schinkenwürfel einfach weg lassen.

Wer es lieber süß mag, der kann natürlich auf den klassischen Milchreis ausweichen: 

Und wem Gorgonzola zu stark ist, der kann mal das lecker Zitronenrisotto mit Weißwein ausprobieren: