Puddingteilchen

Da meine Crew hier zuhause diesmal keine Lust auf Zimtröllchen hatte, gab es nachmittags als Alternative mal diese leckeren Puddingteilchen. 

Puddingteilchen

Man muss für dieses Rezept nur genug Zeit und Geduld mitbringen. Aber geschmacklich lohnt sich der zeitliche Aufwand auf alle Fälle. Schwer ist es auch nicht, man muss nur die Zeit einberechnen und früh genug anfangen. 

Puddingteilchen

An Zutaten für den Teig benötigt man:

  • 2 Eier (Größe M)
  • 20 Zucker
  • 220g Milch
  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe (40g)
  • 150g Butter
  • 1 Prise Salz

An Zutaten für die Füllung benötigt man:

  • 80g Zucker
  • 1,5 Packungen Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150g Sahne
  • 650g Milch

An Zutaten für das Topping benötigt man:

  • 60g Puderzucker
  • 10-20g Wasser
Puddingteilchen

Puddingteilchen – die Zubereitung: 

 Alle Zutaten für die Füllung in einen Topf geben und erhitzen. Dabei regelmäßig rühren und nach ca. 10 Minuten in eine Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken, aber so, dass die Folie auf der Puddingmasse aufliegt. So bildet sich keine Haut. Jetzt die Schüssel mit dem Pudding kalt stellen. Den Topf kurz ausspülen, da wir ihn jetzt noch mal brauchen. 

Weiter geht’s mit dem Teig. Dafür zerbröckelte Hefe, Milch, Zucker und Eier wieder in den sauberen Topf geben und leicht erwärmen und rühren.  Nebenbei eine Schüssel mit dem Mehl füllen und die Prise Salz hinzugeben. Nach ca. 2-3 Minuten kann dann Flüssigkeit aus dem Topf mit zum Mehl gegeben werden und nun mit Knethaken oder den Händen zu einem Teig verarbeitet werden. Für ca. 15 Minuten kalt stellen. Der Topf kann wieder gespült werden, da wir ihn ganz am Ende noch mal kurz fürs Topping brauchen. 

In der Zeit kann schon mal die 2 Backbleche vorbereiten und Backpapier ausgelegen. 

Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig jetzt zu einem großen Rechteck ausrollen. Die Butter nun auf den Teig geben und mittig zusammen klappen. Wieder rechteckig ausrollen. Nun ca. 14 Streifen daraus schneiden. Die Streifen in sich verdrehen und zu einer Brezel auf das Backblech legen. 

Puddingteilchen

In die 2 entstandenen Kuhlen kann jetzt der erkaltete Pudding gefüllt werden. Das Ganze noch mal für 30 Minuten gehen lassen. Der Backofen kann jetzt auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. 

Puddingteilchen

Nach der Gehzeit die Puddingteilchen in den Ofen geben und für ca. 20 Minuten kross backen. Immer mal ein Auge drauf haben, da sie gegen Ende sehr schnell goldgelb werden. 

Puddingteilchen

In der Zeit wo die Teilchen jetzt im Ofen sind, kann das Topping angerührt werden. Dazu im Topf Puderzucker mit Wasser mischen und kurz erwärmen. Die fertigen warmen Teilchen mit dem warmen Zuckerguss bestreichen und jetzt kurz abkühlen lassen, damit man sie dann gut vom Blech lösen kann.  

Weitere leckere süße Snacks:

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat ist ein erfrischender Salat, der sehr schnell zubereitet ist und vor allem mal anders schmeckt, als die üblichen Salate.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Im Sommer kann man den Lachs und Spargel auch auf dem Grill braten und dann mit zum Salat reichen.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

An Zutaten benötigt man: 

  • frischer Lachs
  • Couscous
  • frische Salatgurke
  • Blattsalate nach Wahl
  • Salz
  • Pfeffer
  • frische Paprika
  • frische Kräuter (optional)
  • Olivenöl
  • Zitronensaft oder weißer Balsamico
Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat – die Zubereitung: 

Den Lachs in der Pfanne anbraten. Grünen Spargel waschen, die Enden abschneiden und ebenfalls in einer Pfanne mit etwas Olivenöl oder Kokosöl anbraten.

Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.

In der Zeit, wo der Lachs und Spargel in der Pfanne garen, die übrigen Zutaten klein schneiden und in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft oder Essig sowie Öl, Salz und Pfeffer abschmecken und mischen.

Am Ende den fertig gebratene Lachs und Spargel hinzugeben und alles vermengen bzw. den Lachs oben drauf drappieren.

Gebratener Lachs mit grünem Spargel Couscous Salat

Ein praktisches “to go” Gericht, wo sich wieder größere Mengen ganz einfach produzieren lassen, so dass man gleich die 2. Mahlzeit mit fertig vorbereitet hat.

Statt Couscous eignet sich auch sehr gut:

  • Vollkornreis
  • Quinoa
  • Bulgur
  • Amaranth
  • Hirse
  • Graupen

Natürlich können auch andere Gemüsesorten und Gewürze verwendet werden. So kann man schön mit den Aromen spielen.

Übrigens auch ein super Salat, um Reste aus dem Kühlschrank gut zu verwerten!

Lecker auch mit Quinoa oder einfach nur mit frischem Gemüse ohne Fisch:

MerkenMerken

MerkenMerken

Zimtschnecken Kuchen

Wir lieben Zimt und in der Osterzeit passt dieser außergewöhnliche Zimtschnecken Kuchen besonders gut rein.

Zimtschnecken Kuchen

Geschmacklich wie Zimtröllchen, aber optisch aufgeschnitten wie ein Kuchen. Dieser Kuchen ist nicht schwer, braucht aber etwas Zeit, da der Hefeteig natürlich öfter gehen muss. 

Zimtschnecken Kuchen

An Zutaten für den Teig benötigt ihr:

  • 450g Mehl
  • 1 Packung Puddingpulver Vanillegeschmack
  • 3 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 100g Butter
  • 300ml Milch
  • 160g Zucker
  • 1 Packung Trockenhefe

Zutaten für das Topping:

  • 70g Puderzucker
  • 30g Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 100g Frischkäse
Zimtschnecken Kuchen

Zimtschnecken Kuchen – die Zubereitung: 

Die Hälfte der Butter zusammen mit dem Mehl, Puddingpulver, der Trockenhefe, 60 g Zucker, der Milch und einer Prise Salz in einer großen Schüssel mit Rührstäben zu einem Teig verkneten. Mit den Händen eine Kugel formen und den Teig für ca. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Eine runde Backform (ich verwende nur noch Springformen) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. 

100 g Zucker mit dem Zimt in einer kleinen Schüssel vermischen. Wir nehmen gerne auch mal etwas mehr Zimt.

60 g Butter in einem kleinen Topf auf dem Herd oder im Backofen kurz zum schmelzen bringen. Den Teig nach der Stunde Gehzeit noch mal mit der Hand durchkneten und zu einem großen Rechteck ausrollen. Die geschmolzene Butter darauf verteilen und das Zimt-Zucker-Gemisch darüber geben.

Zimtschnecken Kuchen

Das ausgerollte Rechteck jetzt versuchen in 12 dünne Streifen zu schneiden. Falls es weniger werden ist es auch nicht tragisch. Das dient mehr der Orientierung. 

Zimtschnecken Kuchen

Man fängt mit einem Streifen an und rollt das wie eine Schnecke oder Spirale auf und gibt es in die Mitte der vorbereiteten Backform.

Zimtschnecken Kuchen

Jetzt werden alle weiteren Streifen weiter um diese angefangene Schnecke gerollt, bis eine ganz große Spirale entsteht. 

Zimtschnecken Kuchen

Die fertige Zimtschnecke mit einem Küchentuch abdecken und nochmal ca. für 30 Minuten gehen lassen. In der Zeit kann der Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden.

Nach der Gehzeit den Zimtschnecken Kuchen für ca. 25 Minuten goldbraun backen. Nach ca. der Hälfte der Backzeit am besten die Schnecke mit etwas Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.  

Zimtschnecken Kuchen

Für das Topping die Butter, den Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker mit dem Rührgerät vermischen und kurz in dem Topf erwärmen, wo wir vorher die Butter aufgelöst haben. Den fertigen Guss über den Kuchen verteilen und kurz trocknen lassen.

Zimtschnecken Kuchen

Weitere leckere Zimtrezepte:

Spiegelei Toast

Spiegelei Toast ist ein absolut praktisches Essen, wenn es schnell gehen soll. Knuspriges Toastbrot gefüllt mit Spiegelei und gepimpt mit etwas Käse.

Spiegelei Toast

An Zutaten benötigt man:

  • frische Eier
  • frisches Toastbrot
  • Käse (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
Spiegelei Toast

Spiegelei Toast – die Zubereitung:

Ihr drückt beim Toast innen alles platt, so dass nur der Rand noch hoch steht. Dies geht gut mit den Fingern, aber auch mit einem Löffel oder Glas. Anschließend wird vorsichtig das Ei in das Toastbrot geschlagen und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Spiegelei Toast

Wer mag kann noch etwas Käse darüber streuen.

Spiegelei Toast

Diese Art “Sandwich” kommt dann solange in den Ofen, bis das Toastbrot kross und das Spiegelei gar ist. Das dauert nicht lange.

Natürlich kann es anschließend noch mit kross gebratenem Speck oder frischen Kräutern bestreut werden.

Weitere leckere Rezepte mit Ei:

Spiegelei Variationen

Rührei Variationen

Herzhafte Eierrolle

Fluffiges Ei

Glubschende Schokomuffins

Schokomuffins lieben unsere Kinder und da sie so schnell gehen und immer heiß begehrt sind, machen wir diese öfters am Wochenende und diesmal war es Zeit diese mal zu pimpen und ein paar lustige Augen drauf zu kleben.

Glubschende Schokomuffins

Denn glubschende Schokomuffins schmecken gleich noch mehr als die normalen und machen noch mehr Spaß in der Zubereitung. Und es entstehen die lustigsten Gesichter. 

Glubschende Schokomuffins

An Zutaten benötigt man für die Muffins: 

  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Zucker
  • 50g Kakao
  • 125g weiche Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 5 EL Milch
  • 2 Eier (M)
  • 50g Schokoraspeln / Schokodrops (optional)

An Zutaten für die glubschenden Schokomuffins benötigt man dann noch: 

  • Zuckeraugen
  • Zuckerstift oder alternativ etwas Puderzucker und Wasser für Zuckerguss oder alternativ etwas geschmolzene Schokolade zum “festkleben”
  • Mini Marshmallows oder Smarties als Nasen
Glubschende Schokomuffins

Die Zubereitung: 

Zuerst backt man die Schokomuffins komplett fertig. Dazu Mehl, Kakao, Backpulver, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Rührgerät vermischen. Anschließend die Eier und die weiche Butter mit verarbeiten, Milch und optional die Schokoraspeln hinzugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Der Teig sollte zäh sein. Dieser wird nun in die Muffinförmchen (ca. 12 Stück) gefüllt. Im vorgeheizten Backofen (160°C Umluft) für ca. 15 Minuten backen.

Die fertigen Muffins auskühlen lassen und dann mit Zuckerstift, Zuckerguss oder geschmolzener Schokolade die Augen & die Nase aufkleben. Wir haben uns Risse im Muffin gesucht, die automatisch schon den Mund ergeben. 

Glubschende Schokomuffins

Auch ideal für Fasching oder Halloween. 

Weitere leckere Schokorezepte auf dem Blog: 

Merken

Merken

Merken

Merken

Dinkelbrot

Wir lieben gesundes Vollkornbrot und backen gerne selbst, so lag es einfach auf der Hand, auch mal ein schönes kräftiges Dinkelbrot zu testen.

Dinkelbrot

Es schmeckt allen Familienmitgliedern ausgesprochen gut, lässt sich individuell verändern durch ein paar wenige Zutaten und ist gesund und lecker. Außen schön knusprig und innen saftig und großporig. 

Man benötigt an Zutaten:

  • 1 Würfel Hefe
  • 550g lauwarmes Wasser
  • 2 TL Zucker / Xucker
  • 2 TL Salz
  • 700g Dinkelmehl
  • Kerne / Zwiebeln / Oliven / Nüsse / Tomaten etc. (optional)
Dinkelbrot

Dinkelbrot – die Zubereitung:

In eine Schüssel mit dem lauwarmen Wasser 2 TL Zucker oder alternativ Xucker geben und den Würfel frische Hefe hinein bröseln. Solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Nun das Salz und das Mehl hinzugeben und mit einem Rührgerät mit Knethaken zu einem homogenen Teig verarbeiten. Nicht wundern, der Teig ist relativ flüssig.

Dinkelbrot

Pimpen kann man das Brot mit folgenden weiteren Zutaten, die dann einfach mit in den Teig gegeben werden: 

  • klein geschnittene getrocknete Tomaten
  • Sonnenblumenkerne / Sesam / Chiasamen / Leinsamen / Kürbiskerne
  • geröstete Zwiebeln
  • Haselnüsse / Walnüsse / Pinienkerne
  • klein geschnittene Oliven
Dinkelbrot

Eine Kuchen- oder Brotbackform mit Backpapier auslegen. Ich nehme das Backpapier diagonal, dann passt genau ein Papier in die Kuchenkastenspringform. Den Teig jetzt hineingeben und für ca. 15 Minuten gehen lassen, so dass die Hefe sich entfalten kann.

Dinkelbrot

In der Zeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit kommt das Brot für ca. 20 Minuten bei 230°C in den Backofen. Anschließend reduziert man die Hitze auf 200°C und backt das Brot für weitere 30 Minuten fertig. Auskühlen lassen und am besten direkt frisch genießen. 

Dinkelbrot

Weitere leckere Brot Rezepte: 

  • Vollkornbrot
  • No Carb Brot

Baby Dinkelstangen

Da unsere Kleinste auch gerne nachmittags einen Snack in der Hand hat, aber noch nicht so viel Zucker bekommen soll bzw. ich das gerne vermeide, wenn es geht, habe ich die Baby Dinkelstangen mal getestet.

Baby Dinkelstangen

Da gibt es verschiedene Variationen, die ich dann hier noch mal teilen werden.

Bei dieser Version benötigt man an Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 reife Banane
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 260g Dinkelmehl
Baby Dinkelstangen

Baby Dinkelstangen – die Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

Den Apfel in einer Küchenmaschine oder mit dem Messer ganz fein hacken. Die Banane zermatschen und mit dem Apfel vermischen. Dann das Mehl sowie das Öl dazu geben und alles zu einem Teig verkneten. Nicht wundern, der Teig ist relativ feucht.

Baby Dinkelstangen

Nun mit den Händen aus dem Teig Stangen formen. Ich habe auch Kleksen einfach so Würmer gerollt in der Hand. Das ging relativ gut.

Anschließend für ca. 30 Minuten im Backofen backen, bis sie knusprig und goldbraun sind. Auskühlen lassen und fertig ist ein super zuckerfreier Baby Snack.

Baby Dinkelstangen

Weitere Themen rund ums Kleinkind:

  • Babybrei portionieren

Lauch Cannelloni

Wer von euch auch so gerne Lauch isst, der sollte unbedingt mal die Lauch Cannelloni austesten.

Lauch Cannelloni

Natürlich kann man diese auch mit vegetarischer & veganer Füllung zubereiten. Hier folgt jetzt die herzhafte lowcarb Variante mit Fleisch.

Unsere Füllung bestand aus:

  • 2 Lauchstangen
  • 250g Tatar
  • Hüttenkäse
  • 1 Ei (M)
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Käse zum gratinieren (optional)
  • Soya Cuisine light / Sahne
Lauch Cannelloni

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Lauchstangen säubern, die Enden abschneiden und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Nun vorsichtig den Lauch einschneiden, so dass einzelne Röllchen entstehen, wenn man sie auseinander nimmt. Das “Innenleben”, was zu klein ist, einfach klein schneiden und mit in die Füllung geben. Die äußeren 2-3 Röllchen aufheben. Die werden die Cannelloni.

Die Füllung miteinander vermischen und in die Röllchen geben. Festdrücken und in eine Auflaufform geben. Als Soße habe ich Soya Cuisine light verwendet. Natürlich kann man auch Sahne verwenden, wenn man es etwas gehaltvoller mag.

15 Minuten vor Ende der Backzeit kann noch Käse zum gratinieren darüber gegeben werden. Wer es proteinreich und mager mag, der kann hier auf Harzer ausweichen. Alle anderen können natürlich Raclette Käse, Streukäse oder ähnliches verwenden. Oder eben den Käse ganz weg lassen.

Lauch Cannelloni

Im vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten goldbraun ausbacken.

Lauch Cannelloni

Wer noch mehr Lust auf weitere abgewandelte lowcarb Nudelgerichte hat, kann mal diese Varianten testen:

  • Zucchininudeln / Zoodles



  • Süßkartoffelnudeln

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl ist gerade im Herbst oder Winter eine tolle Beilage für herzhafte, deftige Gerichte.

Gerösteter Rosenkohl

Wir essen es zum Beispiel sehr gerne zu gebratenen Kartoffelwürfeln und Roastbeef.

An Zutaten benötigt man:

  • ca. 500g Rosenkohl (1 Netz)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Honig
  • Cayenne Pfeffer / Chili Flocken (optional)

Gerösteter Rosenkohl

Gerösteter Rosenkohl – die Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Rosenkohl säubern, die Enden abschneiden und vierteln. Alles in eine Schüssel geben und das Olivenöl, Salz, Pfeffer, Honig und bei Bedarf noch etwas Cayenne Pfeffer und/oder Chili Flocken hinzugeben und mit einem Löfffel vermischen, so dass der Rosenkohl gut damit benetzt ist.

Jetzt den Rosenkohl auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech in den vorgeheizten Backofen geben und für 30 Minuten bei 200 Grad rösten.

Gerösteter Rosenkohl

→ Wem es im Ofen zu lange dauert, der kann den Rosenkohl auch alternativ in der Pfanne zubereiten.

Gerösteter Rosenkohl

Weitere leckere Beilagen:

Gurkensalat

Bratpaprika

Rettichsalat

Überbackene Nachos

Überbackene Nachos sind ein schnelles Gericht, was ein bißchen an den Kino Snack erinnert.

Überbackene Nachos

Wer auf Paprika und Hühnchenfleisch verzichten will, lässt das einfach weg und dann erinnert es auch sehr an den klassischen Snack.

Überbackene Nachos

An Zutaten benötigt man:

  • Nachos nach Geschmack
  • Streukäse
  • Paprika (optional)
  • Mais (optional)
  • Hühnchenfilet/Brust (optional)
  • Paprikapulver (optional)

Überbackene Nachos – die Zubereitung:

Das Hühnchenfleisch und die Paprika klein schneiden und in einer Pfanne würzig anbraten. Wir würzen noch mit etwas Paprikapulver. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Überbackene Nachos

Die Nachos in eine große Auflaufform geben und die angebratenen Paprika- und Hühnchenwürfel sowie den Mais darüber verteilen. Mit Streukäse bestreuen. Wer mag kann die überbackenen Nachos auch wie Lasagne schichten, so dass überall etwas Käse ist.

Anschließend in den Backofen geben, bis der Käse schön zerlaufen ist.